BLOG

Missing Files

Blog archiviert

2019

2018

2017


GARTEN 2019
(190825)


ARCHIV INDEX


×
About Service Clients Contact

(BdSt 1/2 2020 Seite 20)

Bund und Bundesarbeitsagentur haben 2019 mit +13,5 Mrd Euro Überschuss abgeschlossen und betragen die ungeplanten Rücklagen jetzt 50 Mrd Euro.

Irgendeine Rückgabe an die Steuerzahler ist natürlich nicht angedacht (...)

Ist jetzt schon einige Monate her, irgendwann 2019 funktionierte Push Mail zeitgleich auf mehreren Ipads und dem Iphone nicht mehr. Bestenfalls kommt noch ein Ton, aber auch nicht immer, eine Kurzanzeige auf dem Sperrbildschirm gibt es nur noch bei Mails an die Icloud-Adresse und generell vergehen etliche Minuten (bis zu 30) an Verzögerung.

Das Whatsapp-Äquivalent TELEGRAM zeigt ebenfalls Verzögerungen, letztens an die 20 Minuten festgestellt. Eine Unterhaltung in Echtzeit ist mit solchem Scheiß natürlich völlig unmöglich.

Früher hat es auch mit GMX und Whatsapp bestens funktioniert, jahrelang !!

IOS Updates lehne ich ab, weil ich immer noch keine taugliche App für Bildkomprimierung App gefunden habe und die App REDUCE läuft nur bis IOS 10. Auch das ist ein Grund, warum ich bis auf weiteres kein neues IOS Gerät kaufen werde.

Kleine Reportage in der Abendschau: Der Autoindustrie geht es schlecht, die Gemeinden bangen um die Gewerbesteuer Einnahmen, können die guten Einrichtungen nicht mehr bezahlen (...)

Ein Immobilienmakler in Ingolstadt berichtet, dass er schon viele Flauten erlebt hat, aber so schlimm war es noch nie. Die Nachfrage nach Häusern sei komplett weggebrochen.

WAHR ist, dass die deutschen Autobauer (und Zulieferer) nach 6 Jahren stetigem Wachstum jetzt sagenhafte ZWEI PROZENT weniger Umsatz erwarten.

Der Schwester von Moni abgeschaut: Amseln und Elstern mögen geviertelte Äpfel. Man wird älter als ne Kuh und lernt immer noch dazu...

Lustig: Die Schale mögen sie nicht, die Hüllen liegen herum und düngen den Boden. Bin gespannt auf Sommerzeit, ob es dann "Apfelmost" gibt. Alkohol mögen die Amseln, das wissen wir von den wilden Kirschen im Herbst. Die Gesänge sind dann besonders melodisch und der Geradeausflug ist leicht gestört.

Ohne die tief hängende Wolkendecke im Flachland könnte man unser Dahoam sehen (58km), trotzdem haben wir keine Lust auf Frischluft, dahoam ist es halt so gemütlich...

Die Chinesen geben sich wirklich größte Mühe, ihrem schlechten Ruf gerecht zu werden: 5V/1A Netzteil für ein Leuchtmittel für immerhin fast 120 Euro. Abgesehen von der designmäßigen Geschmacksverirrung hat das Ding Kennungen für TÜV, CE und Co eingeprägt, aber wenn es jemals ein Prüfer in der Hand gehabt hätte, müsste eine Anklage wegen versuchtem Mord laufen. Die Kontakte der Netzspannung sind nicht berührungssicher.

Rechtlich ist der Importeur verantwortlich, aber diesbezüglich läuft es in Deutschland genauso wie mit dem Dieselskandal. Tonnenweise Vorschriften, Gesetze und EU-Richtlinien werden von der Industrie schlicht ignoriert, denn geprüft wird die Einhaltung sowieso nicht.

Auf Diesel brauchen wir nicht mehr schauen, beide Autos fahren mit Super. Natürlich ist der Verbrauch höher, aber vom Komfort her will ich keinen Diesel mehr haben. Wenn in München keine Diesel PKW mehr fahren würden, wäre es auch für Fußgänger wieder einen Spaziergang wert. Besonders erschreckend finde ich, dass trotz aller technischen Fortschritte selbst teure Luxus Diesel einen Krach fabrizieren wie eine ganze Horde Oldtimer Landtrecker. Man muss sich wirklich fragen, ob die Aussengeräusche von PKW Diesel die letzten 20 Jahre überhaupt auf der Todo Liste standen.

Als extreme Wenigfahrer sollten wir die Tanks immer möglichst voll halten.

Schädlich ist nicht der Alkohol im Sprit sondern die Bildung von Wasser, das sich samt einiger Schadstoffe am Boden absetzt, weil schwerer als Sprit.

Was ich jetzt nicht klären konnte: Ob sich der Alkohol längerfristig verflüchtigt. Ich glaube: Nein!

Aber zurzeit ist der Preisunterschied zwischen E5 und E10 nur 1-3 Cent und klar ist, dass der Brennwert von Ethanol nur 60% von reinem Superbenzin beträgt. Moderne Motore mit Lambda-Sonde regeln das automatisch aus und logischerweise wird dadurch mehr E10 als E5 verbraucht.

Bis maximal 4 Cent Preisunterschied lohnt es also, E5 statt E10 zu tanken.

Egal wieviel man effektiv spart, es geht um das Prinzip: Warum soll man den schlechteren Sprit tanken, wenn man mit dem besseren Sprit sogar günstiger fährt und tendenziell weniger Probleme damit hat ?

Wenn ich wieder mal über den eigenen Tellerrand hinaus schaue, dann muss ich über die Pseudoprofis lachen: Natürlich sind GEILE Schreibweisen von Programmzeilen interessant, aber andererseits bringen sie kaum Vorteile, ganz im Gegenteil!

Die Leute ignorieren die Funktionsweise von CPU´s oder evtl haben sie auch gar keine Ahnung davon. Mit geilen Schreibweisen belastet man nur den Compiler oder Interpreter und versteht man es nach etwas Abstand selber nicht mehr. Die CPU versteht nur ganz primitive Anweisungen, Step-for-Step addieren, subtrahieren, links/rechts shiften, bedingt verzweigen, etc.

Je näher man die Programmzeilen derart schreibt wie sie die primitive CPU im Maschinencode ausführen kann, desto einfacher haben es Compiler/Interpreter. Im Idealfall kommt der gleiche Maschinencode zur Abarbeitung wie wenn man es direkt in Maschinencode programmieren würde (Assembler, Linker,..). Dies ist für Menschen tatsächlich aus der Mode gekommen, weil moderne CPU dafür viel zu kompliziert geworden sind (Anzahl Register, Adressierungsarten, etc). Die Zeiten von HC11 und Co sind (leider) Geschichte.

Folgendes Schnippsel lässt sich für PHP viel "effizienter" schreiben, was aber letztlich zum gleichen CPU-Maschinencode führt, wie wenn man es primitiv sequentiell schreibt wie hier:

Für die gewünschte Funktionalität ist die Reihenfolge sehr wichtig und da müsste ich bei ARRAY etc erst mal studieren, wie es der PHP-Interpreter ausführt. Diese Art von Fachwissen ist mir einfach zu blöd...

function FKN($str) {
   $str = str_replace(" ", "", $str);   // Leerzeichen weg
   $str = str_replace(".", "", $str);   // Punkte weg
   $str = str_replace(",", ".", $str);  // Kommas zu Punkten
   return (float)$str;
}

Die Dunkelstrahler gibt es auch mit 100W und 150W, aber mir genügen die 60W völlig.

Die Zentralheizung im RMH ist sehr energiesparend eingestellt und normalerweise genügen uns 17-18 GradC im Wohnzimmer völlig, bleibt der Kopf kühl. In fremden Wohnzimmern, Gasthäusern und Amtsstuben haut es mir regelmäßig die Übertemperatursicherung raus, ausser ich reisse mir alle Kleidungsstücke vom Leib, bis zum Minimum. Zuhause ziehe ich mir halt ein Shirt mit Rollkragen an, dafür sind diese Dinger schließlich da.

Nur die kalten Hände sind unangenehm, wobei dies lustigerweise recht wenig mit der Raumtemperatur zu tun hat. Vormittags und Abends sind die Hände normal warm, nur Nachmittag sind sie eiskalt. Die Ursache habe ich noch nicht heraus gefunden.

ABHILFE:
Keramik Dunkelstrahler 60W (das "Original" von Elstein)
Davon habe ich mir vor über 25 Jahren mal drei Stück gekauft. Sind glatt 2-3 mal teurer als der Chinesenschrott, dafür haben sie das ewige Leben...

Ich habe jetzt schon seit "Monaten" nichts mehr geändert an meinem System zur Geldpumpe mit Rolling Discount Zertifikaten, aber jetzt nach Jahreswechsel war es Zeit und die Gelegenheit zur Umsetzung uralter Ideen. So rechne ich jetzt mit KURS-Werten (ähnlich einem Fonds, mit Anzahl Anteilen) und räume überhaupt ein bisschen auf, möchte ich auch das Wissen regenerieren und ein bisschen rumspielen. Macht ja Spass und hilft gegen Vertrocknung der letzten noch vorhandenen Restgehirnzellen.

Notwendig ist das System nicht, um Rolling Discount (DAX) zu betreiben, aber es ist eine nette Spielwiese und doch auch mit Nutzwert.

Auszug zur Analyse der aufgezeichneten Daten (Kursabfragen alle 5 Minuten):

Alles mit IPAD, einen PC habe ich schon seit Jahren nicht mehr.

Weils ja nix kostet und ich mich gerne über Deppen lustig mache, habe ich den Börsenbrief von BÖRSE-INTERN (Autor zzt Torsten Ewert) per täglichem eMail abonniert. Natürlich ist der Börsenbrief nur eine ständige Bewerbung für kostenpflichtige Produkte.

Angeblich würden fast alle Analysten in 2020 einen steigenden DAX mit Ziel 14.000 erwarten.

Es folgen dann noch viele Erklärungen und mehr oder weniger hirnrissige Herleitungen für eher 15.000

RECHT kann sich Torsten Ewert später auf jeden Fall geben, was er erfahrungsgemäß auch öfters tun wird, er lässt sich in den Formulierungen stets genügend Hintertürchen offen, um das Gegenteil vom Gegenteil als vorhergesehen erklären zu können und er hatte ja gewarnt. Natürlich ist es völlig unmöglich, dass so jemand einen Irrtum zugibt...

Prognosen sind schwierig, weil sie die Zukunft betreffen.

(Karl Valentin)

Bei Selbstzahlern (privat versichert) ist es immerhin möglich, dass man die Arzneimittel auch in mehreren verschiedenen Apotheken mit nur einem Rezept kaufen kann. Bei gesetzlich versicherten geht das nicht und muss man den Arzt um eine jeweilige Rezeptausstellung bitten. Und natürlich dauert es mehrere Tage lange, bis man dann endlich seine Pillen kriegt.

Im Fall von Pillen mit Sitagliptin (Januvia/Xelevia) geht es schon seit zwei Jahren nur um Kräftemessen der Konzerne und Handelswege, denn 500% Gewinnspanne ist den Beteiligten zu wenig. (Hersteller, Direktvertrieb, Großhandel, Apotheken oder palettenweise über DocMorris und Co). Man wollte sogar schon mal nur noch die großen Onlinehändler beliefern, das zu verhindern, konnte sogar mit den witzlosen Gesetzen der Bananen Republik Deutschland verhindert werden. Was man in Presse und ARD/ZDF als Erklärung zu lesen/hören kriegt, ist reiner Mumpiz für Doofies.

Man sollte Pharma-Unternehmen die Zulassung für den deutschen Markt auf Lebenszeit entziehen, wenn sie dringend notwendige Arzneimittel monatelang nicht liefern können. Basta!

Wels, Oberösterreich:

Zwecks Mutprobe hat sich ein 22-jähriger eine Feuerwerksrakete zwischen die nackten Po-Backen stecken und anzünden lassen. Die Rakete blieb aber stecken und entwickelte den farbigen Partikelregen direkt am Hinterteil.

Mit Splittern und Verbrennungen im Krankenhaus.

Ich bin versucht zu sagen, dass es sowas nur bei unseren ÖSI's gibt...

Zum Jahreswechsel gibt es natürlich immer wieder die Prozentrechnungen und diese haben bekanntlich ihre Tücken:

Beispiel:
Um -20% wieder aufzuholen, braucht es einen Zugewinn von +25%!

(1000 -20% = 800, für +200 braucht es +25%)

Den meisten Anlegern ist das ganz und gar nicht klar, angeblich...

1500 Einsätze, davon 617 zur Brandlöschung wegen Silvester Raketen und Böller.

Da braucht es keine "Diskussion" sondern nur ein Verbot und basta!

Schade: Seit Neujahr geht nix mehr! Erst wieder ab 1.12.2020

NORADSANTA.ORG"

Begrüßungsfenster oben rechts mit [X] schließen und dann linke Auswahlleiste dritte Position für Games.

Hätte ich nicht gedacht, dass es sowas überhaupt geben kann: Aussen am Fensterbrett blüht immer noch ein Strauß Strohblumen. Sind noch vital, grell gelb wie seit dem Sommer, schließen jede Nacht ihre Blüten und wachen bei Licht am Morgen wieder auf. Besonders jetzt bei trübem Wetter eine farbige Umschmeichelung der Seele.

Wiki sagt, dass es an die 600 Arten Stroblumen gibt, leider haben wir keine Ahnung, welcher Art unsere ist. Die anderen früher gekauften sahen mal genauso aus, sind aber schon seit Monaten "Stroh".

Nur noch heute (25.12.), ich werf´mich weg. BALSAM HILL.

Ansonsten kann man in USA die Bäume samt Zubehör das ganze Jahr täglich zum Listenpreis kaufen. Nichts ist schöner, als April/Mai auf der Fahrt vom Motel zum Strand in Florida bei 40 GradC im Schatten noch kurz einen Christmas Shop zu besuchen...

Moni hat mir einen Online-Artikel gezeigt, ich glaube er war von tzm. 50% der Japaner könnten diese Rechenaufgabe nicht lösen. Vermutlich auch Deutsche nicht...

Worauf man eigentlich raus wollte ? Mich erstaunt, dass es überhaupt jeder Zweite auflösen konnte. Es gäbe auch wirklich wichtigeres, zum Beispiel wie Wirtschaft überhaupt funktioniert, was Banken und Versicherungen im Grunde überhaupt machen, wie sie Bürotürme und Zehntausende Mitarbeiter bezahlen können.

Münchner sind zumeist Föhn-erprobt, aber normalerweise ist der meterologische Ausnahmezustand nach 1-2 Tagen beendet. Die Dauer ist eine typische Folge des Klimawandels, weil damit die Hoch und Tiefs nur langsam weiterziehen. Genau deswegen gibt es auch zunehmend längere Perioden mit Dürre und Dauerregen.

Auch der rotgelbe Saharastaub ist in Süddeutschland nichts ungewöhnliches. Das Autowaschen kann man sich erst mal sparen. Sahara klingt ja wahnsinnig weit weg, aber es sind ja gerade mal 1700 km.

Wir sind mal von Chicago aus zum Yellowstone NP gefahren, das ist mit 2000 km weiter als von München aus in die Sahara (jeweils Luftlinie) !!

Heute in der tzm, die Grünen wollen sich offensichtlich nach dem "Veggieday" von 2013 wieder mal eine blutige Nase holen. Obwohl es angeblich auch Befürworter in CDU/CSU gäbe.

Verkehrt wäre es in der Tat nicht. Nicht nur wegen dem Klima sondern vor allem zwecks sinnvoller Tierhaltung. Wenn ich sehe, wie billig Tierprodukte von den Discountern verscheuert werden, dann kriege ich wirklich einen Vogel.

(TV Reportage)

Alleinstehend mit drei Kindern müsste man mindestens 2600 Euro verdienen und für zehn Stunden täglich eine kostenlose Betreuung finden, um sich eine Dose Ravioli täglich leisten zu können.

Oder man gibt auf und lebt von Hartz4. Da reicht das Geld dann sogar noch für kleine Vergnügungen.

Spätestens im Rentenalter ist man sowieso auf Hartz4.

Trotz dem ungewöhnlichen Wetter können die 18 GradC nicht stimmen, da hat wohl ein Oberarzt bei Zigarettenpause in die Wetterstation der Klinik gepupst. In der Umgebung waren es ca 11 Grad.

Das echte Leben schreibt manchmal Geschichten, mit denen sich jeder Fantasy Autor lächerlich machen würde. Man glaubt es kaum:

Nachdem Boeing sagenhafte 400(!) Stück auf Halde produziert hat, wird die Produktion jetzt bis auf weiteres eingestellt. Bestenfalls kommt im Sommer 2020 die Wiederzulassung von der FAA, aber darauf wetten sollte man besser nicht. Heute war zu hören, dass dieses Modell möglicherweise überhaupt nie wieder fliegen wird.

Mit 737 macht Boeing 50% seines Gewinns, Wahnsinn!

Hoffentlich erinnere ich mich daran, wenn ich wieder mal in CH/IT tätig bin:

Den Leuten im Werk sagen, dass mein Besuch REIN PRIVAT ist !!

Auf das Formular-Theater mit dem A1-Formular habe ich echt keine Lust, die Sesselfurzer in Brüssel sollen sich damit ihren eigenen Arsch auswischen !

An sich bräuchte es den ganzen Bürokratie-Schmarrn gar nicht, wenn die Scheiß Beamten irgendwas auf die Reihe kriegen würden.


Nach Vorschriften muss jede einzelne Dienstreise datiert und für jedes einzelne EU-Land bei der Krankenkasse oder Rentenversicherung beantragt und genehmigt werden, das Papier dann mitgeführt werden. Andernfalls können dich die lieben Gendarmen wegen Schwarzarbeit einsperren und eine Anzeige samt Strafzahlung folgt natürlich.

Im nächsten Leben lieber Geschäfte mit RUSSLAND, dort ist es viel einfacher...!

(Fanpost Nr 57, 12/2019)

In Sachen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit beschäftigt Erdinger einen eigenen Mitarbeiter. Der Primärenergieeinsatz pro Liter Bier wurde die letzten acht Jahre um 14% gesenkt.

Dampf lässt sich nicht speichern und ist mit Effizienzverlusten behaftet, daher wird sukzessive auf Heißwasser umgestellt.

CO2 wird zur Abfüllung benötigt (Verhinderung der Oxidation), entsteht aber auch durch den natürlichen Gärprozeß. Eine hochmoderne Anlage kann dieses Abgas auffangen und der Abfüllung zum so genannten "Ausblasen" bereitstellen. Dadurch werden 97% CO2 eingespart.

Als zentrale Quelle für Wärme, Kälte und Strom wird zunehmend ein BHKW eingesetzt, sodass zum Beispiel 55% des benötigten Stroms selbst erzeugt werden.

Die zentrale Kälteanlage spart jährlich 125 MWh Strom ein.


CO2:
Beim dritten Korrekturlesen verstehe ich den "Witz" am Aufwand jetzt doch nimmer. Nur dass sich das Brauhaus das Zukaufen von CO2 in Druckflaschen spart. Ob das CO2 beim Gären in die Umgebung geht und geografisch woanders in Druckflaschen gepresst wird, oder das Ganze unterm gleichen Dach passiert, ist doch unterm Strich scheißegal - oder ?!

Dahoam ging das Thermometer heute bis 15 GradC rauf, trotz Wolken.

(heutige tzm)

Ähnlich den Vorjahren ist der Geldumsatz 2019 mit privaten Immobilien wieder um +21% gestiegen. Im Schnitt werden jetzt 8300 Euro pro Quadratmeter bezahlt.

Bei Mehrfamilienhäusern und Gewerbebauten sogar noch mehr (+32%)

In München City erwartet man eine flachere Steigerung, dafür geht im Umland die Post ab. Für ein relativ kleines neu gebautes Reihenhäuschen mit 120qm würden derzeit 1,1 Mio Euro bezahlt.

Mangels brauchbarem Wetter noch ein Pressefoto, könnte aber auch meines sein. Kilometerstand 175.

Glück gehabt: In puncto Nebengeräuschen wie Knarzen, Quietschen, Klappern etc bin ich ziemlich hypersensibel und schnell unleidlich. Auch die Preisklasse schützt davor nicht, wie wir mit eigenen und gemieteten Autos wissen. Ein 85k€ Volvo/Rover SUV kann mehr nerven als ein 10k€ Nissan Micra.

Mein neuer Hyundai i20 (Kleinwagen ähnlich VW POLO) ist perfekt ruhig, Glück gehabt...

Weiteres Restrisiko war das DCT-Getriebe, denn natürlich hängt der Spass sehr von Zusammenspiel mit dem Motor und vor allem von der Software ab. Probegefahren bin ich ja nicht. Das funktioniert alles perfekt, auch ohne Modus-Wahl wie im A5 (Mietwagen vor einem Jahr in GB).

Mit dem Aussteigen muss ich noch üben, das schaut momentan noch aus wie bei einem schwangeren Kängeru mit Beinamputation. Oder vergleichsweise wie A180 (ein Drama) zum A5 (perfekt).

Üben muss ich auch noch spritsparenderes Beschleunigen nach Ortsausfahrten, mit dem DCT ist es eine echte Herausforderung (...)

Direktflüge mit British Airways ohne Zwischenstopps. Laut Google, ohne Datumseingabe.

Dieser Preis finanziert niemals die Kosten und boykottiere ich solchen Schwachsinn aus Prinzip.

Auch First Class mit gewissen Bedingungen momentan sensationell billig, aber ich habe keine Lust mehr auf Schnäppchenjagd. Ich kaufe auch nicht die Semmeln, wenn sie grad billig sind sondern wenn ich grad welche haben möchte. Klar: Effektiv läuft es darauf hinaus, dass wir keine Flüge mehr buchen.

Letzte 20 Jahre 29-mal in USA mit über 850 Übernachtungen ist ja auch irgendwie genug...

Zu Kirchheim gehört auch die einst selbständige Gemeinde Heimstetten, um die Bebauung der ein paar Hektar dazwischen wurde seit nunmehr 35(!) Jahren gestritten. Jetzt mit Mehrheit CSU und nach 170(!) Sitzungen wurde der städtebauliche Vertrag mit den Bauträgern endlich unterschrieben.

Die Investoren (Bauträger und überwiegende Grundbesitzer) bezahlen der Gemeinde 130 Mio Euro für den Bau eines neuen Rathaus, Schulen, Kita, Wohnungen mit Sozialbindung, Infrastruktur, restliche Flächen. Alleine die Gutachten, Planungen und Rechtsberatung der drei Jahrzehnte Streiterei hat fast soviel gekostet wie der Bau vom neuen Rathaus.

Mit dem ausgehandelten Ergebnis kann man eigentlich zufrieden sein. Andererseits habe ich mir selber ausgerechnet (sowas steht natürlich niemals gar nie nicht in einer Zeitung..), dass im Schnitt jeder ETW-Käufer 87.000 Euro mehr bezahlt, als die Wohnung wert ist. Natürlich plus Grunderwerbsteuer, Makler, etc.

Ich will es jetzt nicht breit treten, aber im Großraum München rechnet sich der Kauf von ETW nur noch für Geldwäsche (...).

Ohne Kommentar, ich habe jetzt nur etwas verstanden:

Kurz gesagt ist es so, dass eine EU-Richtlinie die Mitgliedstaaten zur Entschädigung verpflichtet. Sagenhaft...! Die BRD kann natürlich nicht einfach das umsetzen, wozu sie verpflichtet ist (...) und hat in das Gesetz ein Limit von 110 Mio Euro geschrieben. Nun stellt sich heraus, dass der Schaden 350 Mio Euro beträgt und um diese Verpflichtung der EU kommt Deutschland nicht herum, egal was die Vollpfosten der deutschen Politik in die Gesetze geschrieben haben.

Neben diversen Vorsichtsmaßnahmen läuft es effektiv darauf hinaus, auf solche Geräte komplett zu verzichten bzw auf keinen Fall mit dem Hausnetz zu verbinden.

(heutige tzm)

Ja gut, für derart dämliches ist die Künstliche Intelligenz ganz gut brauchbar. Man füttert den Computer mit allen Tonsequenzen aller Symphonien, die Beethoven jemals geschrieben hät und formt daraus "von Hand" ein wohlklingendes Ergebnis.

Dummerweise findet sich niemand, der mit oder ohne KI die Betriebssysteme fehlerfrei macht...

Fundsache von Moni

Beim Speichern vom neuen Kontoauszug alles soweit ganz normal, aber bei allen Daten in der Cloud wird "ausstehend" angezeigt und sind die Inhalte quasi "gelöscht".

Zum Glück erinnere ich mich daran, dass man bei irgendwelchen Fehlern erst mal das IOS resettet.

Getan und sofort (also ohne Cloud-Aktivitäten) waren alle Daten wieder da.

Auch bei Apple arbeiten ganz normale Vollidioten.

Ich bin mir sicher: Wenn man die deutschen Verbraucher wenigstens ein bisschen am zeitweisen Preisvorteil beteiligen würde, dann würden sich ganz automatisch auch mehr Käufer von E-Autos finden lassen. Schließlich ist es effektiv egal, ob das Auto abends oder morgens betankt wird.

Auch andere Stromspeicher würden sich lohnen, das muss kein E-Auto sein.

(agora-energiewende.de)

Ganzes Jahr moderne Weihnachtsschlager, zzt leider ein bisschen zuviel Werbung, aber ist ja irgendwie logisch. Taugt auch als Background Bild, die Schneeflocken sind animiert.

...denke daran, dass Flugzeuge GEGEN den Wind abheben, nicht mit ihm.

HENRY FORD (1913)

Alles ist "relativ".

So bezahlen wir alleine für den Low-Power TV zigfach mehr Stromkosten als KFZ-Steuer für den 500c mit über 100 PS.

Oder vier Tankfüllungen Superbenzin für 1700 km Fahrstrecke (5L/100km).

Eine sinnvolle CO2-Besteuerung sieht anders aus (...)

Wenn ein bisserl Fernsehen teurer ist als 1700km weit autofahren, dann läuft etwas falsch in diesem Land.

Profiltiefe mindestens 4.0 mm

(in Deutschland genügen gesetzlich 1.6 mm)

ADAC Motorwelt 11/2019

Gestern in München auf den Baustellen eines Tiefbau Unterhmens Plakate gesehen zur Anwerbung von Mitarbeitern:

Mit Berufsausbildung (Gesellenbrief) Stundenlohn 19,- Euro Minimum plus Zulagen, auf Baustellen meistens kostenlose Unterkünfte etc.

Der Job im Tiefbau ist natürlich alles andere als ein reines Vergnügen.

Dagegen lebt ein Berufsanfänger Polizist wie in der Wohlfühlzone eines 4-Sterne Hotels, aber dafür kriegt er auch nur 2200 Euro/Monat. Kein Wunder, dass die meisten Pizzaboten in München hauptberuflich Polizisten sind... (heutige tzm)

Efficient Energy, ein Unternehmen nur 4 km weit weg von uns dahoam.

Gegenüber dem Industriestandard 80% weniger Stromaufnahme und Wasser als Kältemittel, statt umweltschädlichen F-Stoffen. Direktverdampfung mit Unterdruck. Einsetzbar für Kühlung auf 5-45 GradC (alles ausser Gefrieren). Kein Bastelobjekt sondern in Produktion !!

Da fragt man sich, warum energiefressende Giftschleudern überhaupt noch gebaut werden...

2018: 73.7% aus Nicht-EE und davon 52.6% aus AKW.

Ziemlich umständlich ausgedrückt. Kleine Rechenaufgabe: Wieviel Prozent vom Ganzen kam jetzt aus AKW ?? (welche ja demnächst abgeschaltet werden)

Das DUMME VOLK soll mit voller Absicht verwirrt werden. Nach Ausstieg aus AKW und auch KOHLE ist die Sache ganz einfach: Nachts und bei Windstille können Biomasse und Wasserkraft bis zu 7% sicherstellen, für die "restlichen" 93% gibt es keinen Plan.

An der Wahlurne sollte man sich daran erinnern und hinterfragen, welche Partei zumindest eine brauchbare Absichtserklärung bietet.

(tzm heute)

Nur 13% der Erwerbstätigen benutzen den ÖPNV zur Arbeitsstätte.

69% fahren mit dem Auto.

Eigene Interpretation:

Wenn man die Großstädte wegrechnet, dann kann man den Anteil vom ÖPNV fast vergessen. 18% benutzen ihr Radl oder gehen zu Fuß.


Wegen der Arbeitsstätten im Wohnhaus haben Moni und Wofa im Laufe der ca 30 Jahre voller Selbständigkeit tausende Tonnen CO2 eingespart. Diesen Punkt sollte man durchaus bedenken.


Ich als Planer/Sprecher einer PARTEI würde dem Volk nicht empfehlen, dass sie Fahrrad statt Auto fahren sollen oder der ÖPNV ausgebaut völlig unwirtschaftlich betrieben werden solle. Vielmehr ist der individuelle Kfz-Betrieb unverzichtbar und spart der Gemeinschaft viel Geld. Nur sollen die Leute sparsamere Autos fahren und soll der Verkehrsfluss möglichst staufrei fließend sein. Aber das geht den ideologischen Vollpfosten natürlich komplett am Arsch vorbei...

Heutige Meldung

Geringste Arbeitslosenquote jedes November seit 1990.

Klingt auf ersten Blick erfreulich und sogar unerwartet, weil doch die Wirtschaft momentan ein bisschen durchhängt. Andererseits sagt die Zahl nicht viel aus, denn zum Beispiel wird die Quote auch durch jeden neuen Rentner besser. (Denke ich mir halt...)

Und dann wäre es auch interessanter zu wissen, wieviel Geld die Leute mit ihrer Arbeit verdienen. Die wirklich interessanten Zahlen lassen sich natürlich nicht so einfach in eine Pressemitteilung pressen.

(Ich schaue immer wieder mal bei: agora-energiewende.de)

Heute bläst es wieder mal, Ausläufer sogar bis runter nach Bayern und dann finde ich die Stromerzeugung der Windräder schon ziemlich begeisternd.

Einerseits ist jedes eingesparte Kilogramm CO2 "gut".

Andererseits braucht es zur wirtschaftlichen Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen eine "noch unbekannte" Technik. Alles Geplapper soll uns nur von der Realität ablenken.

Etwas herum gegoogelt und sehr interessante Doku gefunden. Auf ein paar wenigen Zeilen kann man das nicht zusammenfassen. Ausserdem gibt es zum Individualverkehr oft gar keine Alternative, was bitteschön soll man da herum diskutieren ?

Güterverkehr ist per Bahn konkurrenzlos günstig. Personenverkehr ist ein ganz anderes Thema. Täglicher Weg zur Arbeitsstätte ist wiederum ein eigenes Thema. Ansonsten hat die Bahn keine Chance. Wer uns das Auto verbieten will, möchte uns die Freiheit weg nehmen. Speed frisst Sprit. Ab 200km/h sind sogar Flugzeuge energiesparender als die ICE. Was vor allem auch eine Frage der Sitzauslastung ist. Züge fahren fallweise sogar fast leer, Flugzeuge mit 85-100% !! Zu bedenken ist auch, dass man von Türe zu Türe mit ÖPNV viel mehr Weg zurücklegt als mit dem Auto. Auch so ein Punkt, der Vergleiche enorm schwierig macht.

Wenn man mindestens zu zweit mit einem Auto vernünftig spritsparend unterwegs ist, dann hat die Bahn ökologisch keine Chance und kann man Fahrpläne igorieren.

Der Tesla eines Österreichers war in einen Unfall verwickelt und brannte das Auto aus. Soweit eigentlich kein Problem, das wäre auch mit Benzinern nicht viel anders gewesen. Aber dann folgt eine Odyssee: Niemand will den Schrotthaufen entsorgen und nicht einmal transportieren!

Zum Transport einer 600kg schweren Lithium-Batterie braucht es eine amtliche Sondergenehmigung und natürlich ein Spezialfahrzeug! Sämtliche Autoverwerter haben die Annahme verweigert, angeblich wüsste man auch nicht, was alles zur Batterie gehören würde und wo die effektive Schnittstelle sei, ab der dann kein Strom mehr drauf wäre.

Erst als ein Team von Tesla angerückt ist, um das Auto transportfähig zu machen, war dann ein Abtransport zur Verschrottung möglich.

Modern Times

Viel anders dürfte es zumindest mit E-Autos der gehobenen Klasse auch nicht anders sein. Ich glaube nicht, dass es bei den Premium-E-Autos eine eigene LKW-Flotte nur zum Abtransport von E-Unfallautos gibt...

Auf einer Almhütte würde es funktionieren. Aber leider nicht dahoam...

Heute das Drahtwerk im Ahrntal besucht, neue Maschinen angeschaut und Besprechung eines Vorhabens. Was man in der Münchner Presse nicht liest:

Das Schneechaos hat alleine im Drahtwerk zu über 40 Stromausfällen geführt. Weil hier fast keine Heizleistungen notwendig sind, konnte das Notstromaggregat (ein umgebauter U-Boot Diesel 12*5 Meter) das Schlimmste verhindern. Das Emaillierwerk produzierte dagegen praktisch einen Tag lange nur Schrott. Die effektiv arbeitslosen Mitarbeiter waren eh ganz froh, denn der nasse Schnee war höchste Gefahr für Heim und Garten. Ich sehe auch fast keinen Hang ohne Abgang von Schneebrettern.

Der Zivilschutz sprach erst eine Warnung aus, als sowieso nichts mehr funktioniert hat. Ein normales Radio hat sowieso niemand mehr. Mobilfunk, Internet und auch Sirenen waren tot wegen Stromausfall. Modern Times: Zukünftig sollte man die Alphörner bereit halten...

Die Lebensmittelmärkte wurden gestürmt wie im Krieg und waren in kürzester Zeit ausverkauft. Episode: Zwei Kunden streiten sich um die letzten 4 Semmeln bis aufs Messer, da klaute ein Dritter einfach den Einkaufswagen des Einen.

OBI hat einen LKW voll mit Notstromaggregaten organisiert und verkaufte diese zum dreifachen Normalpreis ab Ladekante, den Transport in den Markt konnte er sich sparen.

Krieg gegen Europa ist heutzutage eine sehr einfache Sache: Nur ein paar Strommasten sprengen!

würden in DE jährlich in den Handel kommen, aber nie getragen.

Wegen der Mischgewebe kann man sie nicht einmal zu Putzlappen recyceln.

Schräg gegenüber vom Apple Service konnten wir nicht widerstehen, mei ist der liab. Arting sagen die Einheimischen (und ausgewanderten wie Moni) zu ihrem ERDING

(iphone 6+)

Ab Fortschrittsbalken ca 50% wechselt das Ipad Pro 10.5" nur noch im Sekundentakt zwischen Reset und kurz Aufleuchten, ausschalten lässt es sich nicht. Nächste Woche geht es zum Apple Store.

Sehr wahrscheinlich dürften 3500 Fotos von 10 Wochen Reisen 2018 verloren sein, was zukünftig viel Arbeit einspart...

Internationaler Großflughafen mit Weihnachtsmarkt, Maibaum und Eislaufstadion ist wohl ziemlich einzigartig, nur 25 Minuten von uns dahoam. Bei ein bisschen Sonne werden wir ihn auch heuer wieder besuchen.

Provinziell von vorvorgestern ist aber, dass die Verkaufsstände trotz so viel Besuchern aus aller Welt (beim Umsteigen T1/T2) nur Bares in Euro akzeptieren.

(Bild von heutiger tzm online)

Muss ich jedes Mal lachen: 3/2017 in Salisbury mit unserem Mietwagen XC90.

Auch ein Diplominschenör verblödet mit zunehmendem Alter...

Die NIKE Aktien auf Moni´s US-Depot haben mich 20 Jahre lange nicht interessiert, sie waren halt da. Den Kurswert hätte ich nicht gewusst. Jetzt Verkauf, weil wir die Dollars im Exil nach Hause holen.

Gewinnanzeige +295%, also EK fast MAL VIER

Linear gerechnet sind das ca +15% pro Jahr. Hinzu kommen noch die Dividenden, bezogen auf den Einstandspreis 4-5%/Jahr.

Für diese Firma in München Schwabing habe ich auch mal irgendwas total abgefahrenes an Elektronik entwickelt. Der Kontakt kam über einen ehemaligen Modellflugclub Kollegen zustande. Das ganze Leben ist eine Verkettung von Zufällen...

Vollkommen richtige Maßnahme! Man kann nicht der Landwirtschaft alle Schuld aufbürden und bei den Autofahrern so tun, als wenn es den Naturschutz gar nicht gäbe.

Kritiker beschuldige ich, dass sie ihr Auto nicht zur Mobilität benutzen sondern als eine Art Kriegsspielzeug auf Kosten der Allgemeinheit. Ein generelles Speedlimit ist bestens sozial gerecht. Egal ob arm oder reich, egal ob alle Kosten die Firma zahlt oder nicht, unbelehrbaren Rasern wird der Lappen abgenommen und fertig. Das hat Vorteile in jeder Beziehung, nicht nur für das Weltklima...

Internationale Energie Agentur warnt vor weiterem Anstieg von ca +1%/Jahr, wobei die aktuellen Politikabsichten bereits berücksichtigt sind. Die Ziele dürften deutlich verfehlt werden.

(heutige tzm)

Dolomiten im Wolkenloch für Abendsonne.

Originalbild beschnitten und komprimiert.

Zufällig im Mittags-TV mitgekriegt und ist sogar der Obergrufty überrascht:

Sonderkündigung Auto-Versicherung

Kann man tun zB bei Beitragserhöhung ohne Änderung der Leistungen. Die Kündigung wird dann zum Monatsende gültig. (Normalerweise kommt der Bescheid im November, dann also Sonderkündigungsrecht zum 1.12.)

Aber AUFGEPASST:
Man muss im Kündigungsschreiben ausdrücklich von der Wahrnehmung des Sonderkündigungsrechts schreiben !!

Beim sonst üblichen Ausdruck "..zum nächst möglichen Termin" kündigt die Versicherung erst ein Jahr später (bzw was als reguläre Kündigungsfrist vereinbart ist).

Kundenfreunndlich wäre natürlich was anderes...

Telefonat mit dem TB-Leiter meines ehemaligen Auftraggebers: Die Firma hat einen Model S im Fuhrpark. Erschreckend hoch sei die rapide Batterieentladung bei tieferen Temperaturen schon um die Null GradC, bei Frost bricht der Stress aus. Statt normal 20 kWh/100km muss man mit dem doppeltem davon rechnen.

Nun ist das ja im Prinzip klar, nur wird es von Verkäufern und Presse klein geredet, sodass man es bei Kaufinteressen leicht vergisst.

Wegen Aussentemperatur kaum noch über 3 GradC und triestem Novembernebel jetzt doch die Zentralheizung eingeschaltet.

Durch die sparsame Einstellung ist die Raumtemperatur kaum höher, aber die zirkulierende Warmluft verhindert kühle Winde, die es ungemütlich machen.

191112 UPDATE:

Suzi wird an Moni´s ältesten Bruder verschenkt.

190918:

Ich habe mir jetzt doch ein anderes Zweitauto eingebildet und sind die Tage vom Suzuki Wagon R+ 1.3 ddis gezählt. Wirtschaflich ist es ein Unsinn, aber andererseits könnte es ja rein theoretisch passieren, dass nach über 14 Jahren mal eine Reparatur notwendig wird.

Der Lack sieht aus wie neu, bei unserer bescheidenen Pflege unglaublich. Aber die Suzi hat ja auch nur knapp 68´km drauf und steht zu 99% in der Tiefgarage, im Sommer relativ kühl, im Winter relativ warm.

Trotz allem (wenig km, neuwertige Good Year All Season, Batterie erst ein Jahr alt, sieht äußerlich aus wie neu, sparsamer Diesel Euro4 mit hohem Drehmoment, unfallfrei, nur ein Halter, EZ 8/2005, TÜV 8/2020) ist der Ankaufwert bei Händlern NULL!

Drei Reihenhäuser weiter am Eck, vor kurzem eingezogene griechische Familie:

Little River Gorge Road bei Gatlinburg, Tennessee, Okt.2018

Ohne Moni würde ich das gar nicht mltkriegen...:

Bei dieser Deko brauchst dich nicht wundern, wenn die Kinder fast Schlange stehen. War aber dieses Jahr sehr nett. Ein Foto mit Kindern wäre natürlich schön, aber sowas geht heutzutage nimmer...

Vor 2-4 Tagen am Wochenende noch gefühlte 25 GradC im Schatten, wir sind uns vorgekommen wie im falschen Film. Jetzt ist Winter bis runter zum Gardasee.

...sind eine reine Werbelüge. Sicherlich wird es im Kleingedruckten so ausgedrückt, dass die Versorger keine massenhaften Verurteilungen befürchten müssen, aber eine arglistige Verbrauchertäuschung bleibt es trotzdem.

Beispielhaft die Momentaufnahme von agora-energiewende.de gestern: An sich hätten in vielen Haushalten die Lichter ausgehen müssen, tun sie natürlich nicht und den 100% grünen Strom gibt es nur auf Papier.

Weiter noch: Effektiv bezahlen es sowieso ALLE, über die EEG-Umlage. Die Kosten für die ins Ausland verschenkte Energie sowie das Zurückkaufen, das Bereithalten und Hochfahren von exorbitant teuren Kraftwerken für Spitzenleistung und dazu noch die Netzkosten für das viele Hin- und Herschieben von Energie, dazu auch noch die unvermeidbaren Verluste.

Grüner Strom ist NETTO bereits voll konkurrenzfähig mit Atom und Kohle, billiger als Gas sowieso. Die Erzeugungskosten liegen bei 3-5 Cent/kWh. Wenn also ein Versorger für grünen Strom Aufpreis verlangt und alle Nebenkosten sowieso auf die Gemeinschaft umgelegt werden, wie man das nennt ?

BETRUG

Von Adblocker-Sperren lasse ich mich nicht beeindrucken und gibt es eine gewisse Erfahrung, auf welche Websites ich gar nimmer klicken brauche. Natürlich sind es regelmäßig die Top 10 beim Googeln, mein Zeigefinger drückt inzwischen vollautomatisch auf die zweite Seite...

STADTWERKE MÜNCHEN (SWM GmbH) 2018

Wasser, Strom, Gas, Fernwärme, ÖPNV, Bäder, Glasfasernetz. (Wasser für 1.5 Mio Nasen)

Netto-Umsatz 8.4 Mrd Euro/a. Gewinnabführungsvertrag an die Stadt München, 2018 waren es -159 Mio. Gewinne werden in die Rücklagen verbucht (2017: -566 Mio), effektiv unterm Strich stets GuV gleich Null. 19 Subunternehmen(GmbH).

Quersubventionierung aus Strom/Gas für alles andere. (zzt Streitthema mit drohenden Strafen und Steuernachzahlungen, obwohl es 2009 BRD-weit genehmigt wurde.

Personalkosten 750 Mio/a. Das sind ca 500,-€/a je Nase.

Der Hammer:
Spekulationspapiere wie Optionen, Swaps, Futures etc. auf Zinsen, Währungen etc. (Steinkohle und Schweinehälften?) mit Nennwert von fast 1 Mrd Euro !!

Ist ja egal: Gewinne werden irgendwo versteckt und pleite gehen kann die so genannte GmbH nicht. Die Geschäftsführer kriegen so und so ihre 250k€ Basis Gehalt/a.

Da brauchst du keine Kriminalromane mehr...!

Pluspunkt: Alles sehr transparent dokumentiert und den Geschäftsbericht auf Anhieb mit Googeln gefunden, nur lesen und hinterfragen tut es anscheinend niemand.

Das Fußvolk sieht den ganzen Tag nur Nebelsuppe, über 700m gibt es ganztägig Vitamin D. Wir bei München am Nachmittag immerhin eine Stunde lange.

Aufnahme 18.Feb.2019 auf der Fahrt zu einem Arzt beim Linksabbiegen auf der Wasserburger Straße (eine Hauptstraße von Osten zum Zentrum)

Letzter Schneefall in München ist mehrere "Wochen" her, aber die arme Landeshauptstadt kann sich das Freimachen der Abbiegespur nicht leisten...

Dauert bei Check24 nur ein paar dutzend Sekunden, inklusive Vergleich von Details. Neuerdings achte ich auch auf die Bewertungsangabe der AGB-Prüfung, 29 von 30 Punkten ist bestens, bei nur 22 Punkten gibt es mehreres kundenunfreundliches Kleingedrucktes, was man selber auch mit Bemühung evtl nicht erkannt hätte.

Da kenne ich kein "pardon", und wenn es nur ein paar Euro/Jahr ausmacht. Genauso wie ich auch nur für 2 Cent/Liter bis zur billigeren Tankstelle fahre. Aus Prinzip!

Die Mehrheit ist leider zu faul oder zu dämlich bzw beides zusammen. Sonst könnte unser lokaler Standardversorger (EON) nicht sagenhafte +27% teurer verlangen.

Von 170726 hierher verschoben. Damals war in Bad Tölz Hochwasser. Zur Erinnerung an mich selber, dass eine neue/aktualisierte Webcam Seite schon längst überfällig ist.


Da fehlt auch nimmer viel... (170726-17:00)

Echtzeit-Bild: (ggfs Browser Reload)


Weitere Webcams:


Webcam München Isar/Flaucher +++

Gesehen in Schwaigen, Grenzort DE zu AT nach Kufstein, 100m östlich vom Inn. Will jemand seine Würstelbude der etwas anderen Art verkaufen. Der VICORIAN OVEN ist made in GB, Lichfield, PICKWICKS Ltd Baujahr 1863.

Jetzt erinnere ich mich wieder: Die Engländer "spinnen" auch heute noch auf diese Mobile Oven, man sieht sie märchenhaft aufgebrezelt auf Weihnachtsmärkten. Für den antiken Mobile Oven wie Foto werden Preise so um die 3500 GBP aufgerufen.

Gestern habe ich mir bewiesen, dass ein Fahren mit nur 98g/km durchaus möglich ist (4.2L/100km)

Teststrecke war ca 45km auf A8/A99 Irschenberg bis dahoam, ausnahmsweise hatte ich genug von kurvigen Landstraßen und die Fahrzeit war mir sowieso egal, also Tacho 95 (LKW) und mit gestreicheltem Gaspedal nach Hause, weil es mich halt interessiert hat.

Normalerweise liegt der Verbrauch bei 5L/100km und im SPORT-Modus bei 6L, inetwa berechnet bei Tankstopps nach mehreren Hundert km Mischbetrieb, über 110 nur kurz.

Wallfahrtskirche am Irschenberg, mein Lieblingsort vor letzter Etappe

Inzwischen sind All Season Reifen drauf (Goodyear) und ein bisschen "singen" müssten sie ja schon. Aber das Schlechthören hat auch Vorteile (...)

Ausnahmsweise hatte die Wettervorhersage mal Recht: Sonne und bis 24 GradC. Hier ein Selfie bei Hinterthiersee (zwischen Kufstein und Bayrischzell)

Foto, Bearbeitung, Blog Html und Upload mit Iphone6+.

USA North Dakota (unweit der Grenze zu Canada, mit dem Finger auf der Landkarte unterhalb von Winnipeg).

Ein Spritsparwunder ist der 500c (0.9 Twin 105PS) ja nicht, andererseits schaffe ich es auch nicht, längere Zeit spritsparend zu fahren - ausser mit V8 SUV in USA.

Aber ca 700km mit 35L Tank ist für einen Benziner schon ok.

Flach stehende Abendsonne, mit HX90

Zum Glück kommt nicht alles auf einmal runter...

Moni´s Standardlektüre zur Wiesnzeit, köstlich...!!

Guter Lichteinfall für wenige Minuten...

Das Ding Unten Mitte ist übrigens eine Spieldose mit Musik, wo die Deckel von Kochtopf und Teekanne auf und zu gehen. Für sagenhafte $2 auf einem Village Fleemarket in USA. Staubwischen wäre mal keine schlechte Idee...

I gang so gern auf´d Kampenwand, wenn i mit meiner Wampn kannt.
Aber zum Glück gibt es eine Bahn und viel weiter als 500m bis zur Hangkante bin ich auch nicht gestiegen.

Angeblich ganzjährig und winterfest, da könnte man sich glatt verlieben...

(c) siehe Bild

Man wird älter als ne Kuh und lernt immer noch dazu. Diese Dinger habe ich ja noch nie gesehen. Moni natürlich schon, die weiß fast alles besser als ich...

Fotos mit HX90, Tele, Abstand 3-4 Meter. Oft überrascht diese Mini Kamera unerwartet, die zigmal größere A77 aus der Schublade holen lohnt hier definitiv nicht.

Das passende Licht gab es nur einige Minuten lange.

Bestes Tierfoto 2019, competition closed, Bekanntgabe vom Winner im November.

Nicht mein Favorit, aber der passende Titel lag mir sofort auf der Zunge...

An sich fast nimmer zum Lachen, es vergeht kaum ein Tag, wo nicht wieder eine Desaster Meldung die Runde macht, aktuell die völlig ungeschützten Patientenakten.

Das Informatik Studium sollte mit zwei Semestern Jura beginnen, damit den Deppen endlich mal ein Licht aufgeht, welchen Beruf sie eigentlich erlernen. Es geht eben nicht um das Kopieren von Programmzeilen und Vertrieb von Software zur Nutzung wie sie ist (ohne jede Gewährleistung) - sondern um Verantwortung.

Sehenswürdigkeiten und sogar auch Geschichte USA kennen wir über weite Bereiche besser als die von dahoam. Nach 6 Jahrzehnten endlich mal auf die Idee gekommen, über unseren König Ludwig II mehr zu erfahren und seine Todesstätte zu besuchen.

Noch nicht kapiert habe ich, dass seine Droschke schon drei Jahre lange mit Batterie und Glühlampen gefahren ist, bevor Edison sein Patent für die Glühlampe bekam. Und wie haben die damals eigentlich die Batterie aufgeladen, wenn die Generatoren erst später erfunden wurden ?

Berg/Leoni am Ostufer vom Starnberger See.

Es war eine gute Idee, die festeren Schuhe anzuziehen, wo sich nicht jeder Kieselstein und jede Wurzel auf dem Waldweg durchdrückt.

Moni hat heute abend erstmals VIER Igel beim Fressen gesehen. Der Größe nach auch ein Junges, dann wären es also deren zwei.

2-3 lassen sich wirklich jede Nacht sehen und hauen sich die Wampe voll

Sowas ist halt mit einer Smartphone Kamera völlig unmöglich...

Fokusiert hat die A77 auf den Dreck vom Fenster und das farbige Bukeh kommt vom Vieleck Glasprisma im Garten, Entfernung ca 7 Meter. Der passende Lichteinfall ist reiner Zufall auf die Sekunde genau.

Im Großen und Ganzen wars das für heuer, aber es wird bunt der anderen Art und plötzlich schießt eine gelbe Blüte aus dem Boden, keine Ahnung was das ist und woher sie kommt...

Entwicklung Anfang 80er beim Radio RIM, Endstufe in Brückenschaltung mit 500 Watt. Wurde nie verkauft, ich wollte nur wissen, dass es geht. Mein Beruf war immer ein bezahltes Hobby...



▶︎▶︎BLOG 2019 ff. (Archiv)