BLOG

Archiviert: 2019 | 2018 | 2017 | GARTEN 2019 | ARCHIV INDEX |

Missing Files

Ich schreibe hier im Blog nix mehr dazu, denn das Ganze regt nur noch auf.

Thüringen setzt den Krisenmodus auf Null und die größten Deppen Europas sind die Österreicher, welche ihre Staatsgrenzen neuerdings sogar mit Soldaten sichern, aber Touristen den Transit nach Italien erlauben. Wobei der ADAC vor der Fahrt nach Südtirol "warnt", weil die Möglichkeit zur Rückkehr nicht wirklich sicher ist...

Momentan herrscht das reine Chaos.

Hauptsächlich Autofahren, aber auch den Bierbauch etwas in Wallung gebracht. Mindestens zehn kg müssen jetzt mal runter. Nur noch Wasser, das ist momentan das Härteste. Sport im eigentlichen Sinn geht gar nicht, nach 1-2 km zu Fuß habe ich eine Woche lange Muskelkater...

Ich bin halt ein bisserl blöd, aber immerhin noch lernfähig: Kesselbergstraße mit manueller Getriebestufe 4, somit wechselt die Automatik hauptsächlich nur zwischen 3 und 4, und das butterweich. Die Auffahrt letztens nach Aschau war ja etwas enttäuschend ruppig. Was ja logisch ist bei sequentiellem Rauf und Runter Schalten von 3-4 nutzlosen Gängen. Dynamisch, aber nicht aggressiv. Monika war zum Glück nicht dabei, der wären die Kurvengeschwindigkeiten bei weitem zu hoch gewesen.

Mit Auflagen und Verfahren, die mir auf die Nerven gehen. Im Rahmen der Möglichkeiten ist das schon ok, aber ich muss das nicht unbedingt haben.

Der typische Münchner kann auf seinen Biergarten nicht verzichten, sonst wird er zum psychatrischen Pflegefall...

Vor allem Beiträge zum Coronavirus, aber auch anderes.

Ich will mich zusammenreissen und nur über Privates notieren, aber es gelingt nicht immer. Meinungen über eher politisches will ich schnell wieder löschen.

Große Freude: Die Neubauwohnung wurde jetzt von der Igel-Mama bezogen und anscheinend gibt es demnächst Nachwuchs. Links der Altbau (Reisighaufen), bewohnt vom Vater und den Jungen vom Vorjahr.

Beste Weißwürste vom Vinzenzmurr (ich bin da sehr empflindlich, andere mag ich nicht), bestes Weißbier vom Lammsbräu (und ist sogar alkoholfrei), beste schön salzige Brezn mit idealer Konsistenz, das gibt es nur dahoam!

Insoweit ist mir die Biergartensperre wegen Corona völlig wurscht.

Das müsste der Junge vom letzten Jahr sein, aber sicher sind wir uns nicht...

Jedenfalls fressen sich alle 3-4 kräftig an und jeden Tag braucht es eine neue Zeitung beim Fressnapf. Es sind "wilde" Tiere, denen es seit Jahren bei uns gefällt. Nur ein Haufen mit Gartenabfällen (Äste, Laub..) und Schalen mit Leckerli und Wasser. Inzwischen gibt es eine "Neubauwohnung", aber soweit wir es sehen, wurde sie noch nicht bezogen.

Aufnahme von Moni mit HX90. Die Helligheit täuscht, es war schon in der Dämmerung. Trotz der Unschärfe ist zu erkennen, dass es ein Igel ist (...)

Für erfolgreiches Heimwerken ist professionelles Werkzeug notwendig:

Immer noch Ausgangsbeschränkung und allmählich wächst der Unmut, gibt es auch Klagen und Gerichtsurteile im Eilverfahren. Söder verspielt sein Ansehen.

Segelboote und Motorboote dürfen wieder fahren *), aber nicht Elektroboote, weil diese keine Sportgeräte sind. Witz komm´heraus, du bist umzingelt...

*)
Wobei Häfen wie Kinderspielplätze gesperrt sind, man kommt also ggfs gar nicht hin zu seinem Boot. Auch sehr unwitzig. Liegt das jetzt an der Staatsregierung oder an der Blödheit von Hafenbetreibern ?

Nur ein Beispiel laut heutiger TZM. Es wird nimmer lange dauern, bis die Staatsregierung vorschreibt, ob man links oder rechts den Zipfel hängen lassen soll...

Ich finde: Der Betreiber hat für genügend Abstände und sonstige Vorkehrungen zu sorgen, ggfs scharfe Strafen und basta. Ob und wie er das macht, ist sein Problem. Wenn es die Rahmenbedingungen nicht zulassen, dann bleibt der Laden eben zu.

Österreich ist auch nicht viel besser:
Mit einem maximal 4 Tage alten Attest kann man jetzt einreisen, aber einen Cappuccino mit Sitzplatz kriegt man frühestens in 2 Wochen und ein Bett erst in 4 Wochen. Bis dahin musst du Getränke in Thermoskannen mitführen und ggfs auf dem Autositz übernachten. Kein weiterer Kommentar...

Die Amerikaner lösen das Problem auf ihre Weise:
In Michigan langt es den Leuten und wurde gestern das Regierungsgebäude mit Waffengewalt gestürmt. Indirekt angezettelt durch den Präsidenten TRUMP. Ob es in Michigan viel nützt, weiß ich nicht, aber prompt wurde in TEXAS fast alles ausser Bars freigegeben.

Die Aufladungen überraschen immer mal mit unerwartet hohen Strömen und einen USB Energy Monitor möchte ich auch nicht immer dazwischen schalten. Neuerdings kommen Ladegeräte mit U/I-Anzeige auf den Markt. Dieses max 17 Watt hübsch klein für nur 14,- inkl Versand (amzn prime). Man fragt sich, wer nach Abzug von Steuern, Zwischenhandel, Transporte daran überhaupt noch was verdient. Am wenigsten wahrscheinlich der Hersteller...

Die Präzision ist mit Abweichung 6-8% eher schlecht, aber für die Anwendungen reicht es. Eigentlich geht es nur um 3/2/1/0.5A und zurück gehendem Strom beim Vollwerden.

Die Messwerte sind wirklich praktisch:

Orito SP03 mit 99 Wh (amzn prime 30,-)

Mit ungewöhnlich viel Geduld jetzt auch die App für UM25C zum Laufen gebracht.

Die Presse hat es anders formuliert, um das dumme Volk nicht zusehr zu erschrecken.

Die Anzahl umgerechnet auf die Beschäftigten.

Hinzu kommen noch die quasi endgültig entlassenen Mitarbeiter, wobei den größten Anteil wohl die 450,- Aushilfen ausmachen dürften. Wegen dieser typisch deutschen "Scherze" sind internationale Vergleiche praktisch unmöglich.

Immerhin wird nicht verheimlicht, dass es eine "schwere Rezession" geben wird, die mehrere Jahre lange dauern wird. In München kann man schon jetzt bestimmte Immobilien mit 25% "Rabatt" kaufen. Da lobe ich mir meine Aktien: Diese haben nur 20% verloren und kann ich binnen 3 Minuten zu Bargeld machen.

Laut TZM beim Morgenkaffee Einbruch der Anzahl Flüge und Passagiere -65%, was mir komisch vorkommt, bei nur noch 50 Flügen/Tag und kompletter Schließung vom Terminal 1 in MUC hätte ich einen größeren Einbruch erwartet.

Ein paar Minuten später im ZDF/MOMA beim Börsenbericht, Live-Schaltung nach Frankfurt ist von -96% die Rede, was mir plausibel erscheint.

Die FRAGE ist nun:
Dienen Nachrichten zur Anregung der Fantasie oder sollen es "Nachrichten" sein ???

Die jüngste C´t-Ausgabe zeigt, dass sogar innerhalb einer Smartphone Baureihe die BLE Sendeleistungen um bis zu 30dB streuen. Das heisst, man kann zwischen 1 Meter und bis zu 1000 Meter gar keine Entfernung halbwegs genau messen. Ausserdem denke ich mir, dass die Feldstärke von einigen Gegebenheiten abhängig ist, wo das Handy getragen wird, in welcher Ausrichtung die Antennen zueinander stehen, etc.

Aus praktischen eigenen Erfahrungen würde ich meinen, dass 1000 Meter mit Sicherheit übertrieben ist, aber 5-30 Meter ist realistisch.

Die Politischen Schwätzer wollen circa 2 Meter, was schon rein theoretisch gar nicht möglich ist. Noch mehr Verarschung geht ja fast gar nicht.

In den BLE Protokollen wird nur die eigene ID gesendet, weiteres erst nach der Rückmeldung. Das Empfangsgerät kann zwar die Feldstärke messen und zurück liefern, aber dieser Wert sagt nichts über die Entfernung des Senders.

Bestimmte offizielle Bluetooth Stationen erlauben eine Art Kalibrierung, zum Beispiel wenn man mit seinem Handy durch eine Schranke geht, dann ist der Abstand hinreichend genau bekannt. So lässt sich das Wertepaar aus Feldstärke und Abstand zum Handy zurück geben. Die weiteren Unsicherheitsfaktoren bleiben aber: Trageort, Ausrichtung, etc.

Langer Rede kurzer Sinn:
Momentan ist mir völlig schleierhaft, wie man sich das prinzipiell vorstellt.

Der Treppenwitz wurde jetzt in Stuttgart bestätigt: Trotz 1/3 weniger Verkehr ist das NOx sogar leicht angestiegen.

Die Diskussion würde sehr emotional geführt. Jaja, so ist das, wenn physikalische Messergebnisse auf ideologische Dummheiten treffen.

Abstandhalten ja, aber sonst wie immer:

Das ist jetzt das Wunder aus einer zweiten Knospe:

Auf der Couch sitzend einfach mit Tele, HX90V. Natürlich geht es besser, aber dazu müsste ich aufstehen...

Heute meine erste Alkoholkontrolle seit 47 Jahren, Karfreitag 11:15 !!

Ergebnis natürlich 0,00

Erding, Überprüfung des "trifftigen Grund", warum wir unterwegs sind, was wahrheitsgemäß erklärt und akzeptiert wurde. Quasi nach dieser "Enttäuschung" folgte dann noch der Alkoholtest.

Zwei der 3-4:

Trotz Gewinnrückgang und Produktionsausfall durch Coronavirus kriegen 27.000 Mitarbeiter von PORSCHE heuer 9.700 Euro Prämie.

Heute haben Wirtschaftsexperten ihre Prognose publiziert und kann jeder Normaldenker nur drüber lachen: Heuer -4.2%, nächstes Jahr +5.8%

Prognosen sind schwierig, vor allem weil sie die Zukunft betreffen.

(Karl Valentin, deutscher Komiker 1882-1948, München)

Guter Tipp von BR/Quer Christoph Süß. Kostet nix, trägt sich sehr angenehm: Unterhose!

Was sich die Holländer alles einfallen lassen...: Echt toll

Allmählich kommen interessante E-City-Flitzer auf den Markt und sind dem Anschein nach sogar lieferbar. Das eine unserer beiden Autos wird sowieso nur mit 5-50km/Tag bewegt, die Reichweite wäre also überhaupt kein Thema. Eher der Kofferraum: Drei Kästen Wasser sollten schon rein passen.

Aber in Sachen LADESÄULEN hat sich in sagenhaften VIER Jahren überhaupt nichts getan. Im Umkreis von 10 Kilometern leben an die 50.000 Menschen mit 20.000 Autos und es gibt keine einzige Schnell-Ladestation !!

Für die meisten Unternehmen geht es momentan um das nackte Überleben, aber aus nächster Quelle weiß ich auch vom Gegenteil:

Deutscher Mittelstand Produktion von Komponenten ist voll ausgelastet, statt normal 5 Tagen sogar 6 Tage/Woche !! (Wochenzeitung M&T)

Das chinesische Werk unseres ehemaligen Auftraggebers ist zu 100% ausgelastet und wie immer wenn es dem Rest der Welt schlecht geht, werden besonders viele neue Maschinen gebaut, um die günstigen Zulieferkosten auszunutzen.

Das sind zwar nur zwei kleine Stecknadeln im großen Heuhaufen, aber sicherlich nicht die Einzigen. Nur will momentan niemand was positives hören (...)

Vorgestern ging es die Presse und im TV rauf und runter, Urheber fällt mir grad nimmer ein: Wegen günstiger Wetterbedingungen war die Energie aus Windkraft und PV im Februar phänomenal hoch, nur würde es noch mehr Windkraft brauchen zur vollen Versorgung ohne Kohlekraft...

Ich rege mich nimmer auf...

Jedenfalls, wenn die Grünen so weiter machen, dann wird es zukünftig nur noch Strom geben, wenn der Wind genügend stark bläst.

Wer wetterunabhängig Strom braucht, sollte sich ein Notstromaggregat besorgen und sich für genügend Benzinvorrat kümmern.

Die neue Düngungsverordung ist beschlossen, nicht zuletzt um Hunderte Millionen Euro Strafzahlungen nach Brüssel zu vermeiden. Jetzt wollen die deutschen Bauern ihr angebliches Grundrecht auf "bedarfsgerechte" Düngung einklagen.

Das ist ungefähr so, wie wenn ich gegen die max 50km/h Speedlimit in Ortschaften klagen würde, weil mein "Bedarf" kein Abbremsen erlaubt.

Allmählich nervt der Berufsstand von Bauern nur noch. Wer als Bauer keine Chance mehr sieht, soll sich bei BMW als Fließbandarbeiter bewerben. Alles hat seine Vorteile und Nachteile...

(n-tv)

Im Februar stürzte Renault den König vom Thron. Erstmals wurden in DE mehr Clio als Golf verkauft, nachdem der Absatz von Golf um 1/5 eingebrochen ist.

(tzm)

BRAVO,
so stelle ich es mir vor, statt die komplette Volkswirtschaft mit Vollgas und Milliarden Euro Schulden an die Wand zu fahren!

51.000 Beschäftigte in Frankreich und Spanien nehmen ihre Arbeit wieder auf, nur 4 Tage nach Werkschließungen, mit strengen Hygieneanpassungen.

Zuerst nur ein Töpfchen mit Ansatz für wenig Geld vom REWE.

Schwester Inge ist aus Guatemala, Mexico, Madrid wieder dahoam. Am Flughafen FRA Null Hinweise auf das Virusproblem, geschweige sowas wie Temperaturmessung oder Merkblatt für Verhaltensregeln oder Hausquarantäne.

(Tel Vati, 90)

Hab ich ganz vergessen: Einst infizierte und jetzt geheilte sind immun.

Früher oder später wird jeder mal infiziert gewesen sein, ist aber dadurch ff immun. Ältere mit Vorerkrankungen überleben die erste Infektion oft nicht und gibt es noch keine Schutzimpfung. Das ist das große Problem. Man sollte aber aktuell auch dran denken, dass nicht jeder gezählte in der Statistik wirklich an Corona gestorben ist, oft war es nur der Stoß über die Klippe, was ohnehin nur noch eine Frage weniger Stunden und Tage war. Menschen sterben eben nunmal.

Geheilte könnte man eigentlich auch wieder in die Arbeit schicken (...)

Weil es 3060 Tote gab (2019. -210 zu 2018)

Push funktioniert hier genau wie es soll und wahrscheinlich auch immer noch bei Whatsapp (das ich aber nicht nutze).

Apple Mail hat noch nie gescheit funktioniert und bei GMX Mail hat sich vor einigen Monaten irgendwas geändert, zeitgleich auf mehreren Geräten funktioniert Push nicht mehr.

Hilfe googeln hat nichts gebracht und anscheinend bin ich weltweit wieder mal der einzige User mit diesem Problem...

ALSO: Wenn man eine schnelle Reaktion von mir erwartet, dann Terminal verwenden.

Damals war ich so genannter Entwicklungsleiter für Elektronik, aber das Meiste entstand eigentlich zuhause. Mein Beruf war bezahltes Hobby. Am Arbeitsplatz in der Firma gab es aber viel zu viele Störungen und eine ruhige Besenkammer gab es nicht. In der Kantine hätte ich eine Chance gehabt, aber diese war auf dem gleichen Stockwerk nur 10m weit weg und wurde ich auch hier laufend gestört. Vieles habe ich unbezahlt zuhause gemacht, später dann mit Deals. Mit der Geschäftsleitung wäre noch mehr möglich gewesen, aber der NEID von Kollegen setzte enge Grenzen.

Schon ein paar Tage her, Interview: Ob er auch einen fetten E-Boliden fährt und er sinngemäß antwortet: Nein, einen Renault Zoe. Schwere E-Autos mit 400 PS findet er "abartig".

Kein Schreibfehler!

Stell´dir vor, du tankst 20 Liter Super und KRIEGST dafür 30,- Euro.

Normalerweise müsstest du ca 30,- Euro bezahlen, aber weil es Sonntag Mittag einen Überschuß in den Pipelines gibt, kriegst du Geld dafür, dass du genau jetzt mithilfst, den Überdruck abzubauen.

Beim STROM funktioniert das wirklich! Nur kriegt es der Endverbraucher nicht mit, der wird in allen Fällen abgezockt. Das Geld schieben die Konzerne ein. In solchen Situationen verdienen sie doppelt!

Grundlage: Gestern Sonntag Mittag Strombörse Leipzig, MINUS 35 Euro/MWh wegen relativ wenig Verbrauch und viel Stromenergie durch Wind und Sonne. Die Kohlekraftwerke hätte man fast abschalten können, was aber technisch nicht geht, weil das Wiederhochfahren viel zu lange dauert, bei Sonnenuntergang käme es zum "Blackout".

(tzm)

Der Verkauf von Erotik-DVD ist auf dreifachen Umsatz explodiert. Man vermutet, dass die Leute trotz Hausquarantäne ein bisschen Spass haben wollen...

Moni korrespondiert mit Theresa, Inhaberin der Luxury Cabins in Carson/WA, wo wir bisher so ungefähr 35 Tage verbracht haben.

Inzwischen wird es echt dramatisch, die Gäste kommen zwar noch, aber man muss sie bitten, dass sie ihr eigenes KLOPAPIER mitbringen, weil es keines mehr zu kaufen gibt. Preis für die CABINS immerhin $320-400/Nacht plus Tax.

Ausnahmslos alle bisher in WA gezählten Gestorbenen waren im hohen Alter und kamen von KREUZFAHRTEN zurück. Sowas liest man in der Presse (natürlich) nicht (...)

Schaun´mer mal, ob den frommen Absichtserklärungen auch die Taten folgen:

Beim Telefonat mit dem TB-Leiter und dann auch laut Fachpresse kommt heraus, dass die Ära "alles kommt aus China" beendet werden soll. Genauso auch die Abhängigketen mit Betriebssystemen, Software und Clouds in USA. Es kann doch nicht auf Dauer wahr sein, dass alle sensiblen Daten im Ausland gespeichert werden und man in der EU gar nicht in der Lage ist, selber ein Atomkraftwerk, Videoüberwachungen und Krankenakten zu verwalten.

Zu blöd sind wir Europäer bestimmt nicht, nur muss man in die Sache investieren.

Moni will nur mit British Airways fliegen und muss man ja auch sagen, dass unsere Erfahrungen bestens sind. Erinnere mich nicht an Lufthansa (...).

2010-2018 ca 25 Flüge nach USA, GB, IRL, ohne irgendein Problem. Auch der Vulkanausbruch damals und ein Storno wegen Netzhaut-OP bei Moni kosteten keinen Cent, Anruf genügt und fertig. Nur ein bisschen english speaking.

Anfang 2019 hat unsere Lust zum Verreisen plötzlich nachgelassen, Wofa hatte Probleme mit Ohrenschmerzen beim Sinkflug, die Sache mit den Nasenpolypen ist im Prinzip auch heute noch nicht erledigt.

Aber viel schlimmer ist die Tatsache, dass bei British Airways kein vernünftiger Flugpreis zu haben war. Es gab aber Sonderangebote, zum Beispiel via vornesitzen.de, auch für BA-Flüge. Nur eben nicht direkt von BA. Fragt man sich, ob die noch alle Tassen im Schrank haben.

BA kennt ganz genau unsere Vorlieben und bräuchte nur ein attraktives SALE an die Stammkunden mailen, schon rollt der Rubel.

Aber dafür sind sie zu blöd.

Interessant ist das Kennenlernen der "anderen" Seite, die den User mehr oder weniger nervt. Natürlich gibt es viele Software Firmen, die aus der Sache Kapital schlagen und Lösungen anbieten, um ein User-Tracking zu legalisieren, was die DSGVO verhindern soll.

Fast immer findet sich der Hinweis, dass die Website ohne Cookies nicht funktionieren würde. Vor allem reden sich Banken und Shops damit raus. Das ist definitiv gelogen !!

Auch früher, als AJAX noch ein Fremdwort war, hängte man den Adressen der Webseiten ganz einfach einen Querystring dran, mit einer UID, die der Server je Sitzung generiert. Bei Online-Banking/Shopping entfällt sogar das, weil sich ja der User anmelden muss. Ein Cookie braucht es dafür nicht.

Stand der Technik ist mittlerweile das Nachladen/Modifizieren von Inhalten im Hintergrund (AJAX) und entfällt die Cookie Technik dadurch sowieso.

Auf gut deutsch gesagt: Die Leute werden nur voll verarscht.

Es geht mir um das Prinzip und verardchen lasse ich mich nur ungern. Zum Surfen verwende ich ein anderes Gerät und meistens mit anderem Browser, sämtliche Daten werden nach Nutzung sofort gelöscht. Das sozusagen bürotaugliche Gerät wird nicht zum Herumsurfen genutzt.

Ich bin ja gespannt, wer wann in Kirchheim/Heimstetten mal die Diskussion darüber aufnehmen wird, wie sich das mit der extrem hohen Verschuldung bei Null Gewerbesteuer auswirken wird.

Vermutlich wird das Thema totgeschwiegen und in letzter Sekunde durch die Staatsregierung hingebogen. Wirklich pleite gehen kann eine Gemeinde ja nicht. Dass ein neues Rathaus nur 2000 statt 3500 Euro je Einwohner kosten soll, ist natürlich unter gar keinen Umständen denkbar (...)

Vor 15-20 Jahren war ich mal ein bisschen aktiv in Sachen Politik für Kirchheim, aber ich habe es "vorsichtshalber" aufgegeben, sonst wäre ich wegen mehrerer Ermordungen von Gemeinderäten im Knast gelandet.

Da staunt sogar der Inschenör (in Rente):
Formfaktor 5V/1.7A netto nur drei Gummibärchen

Nennstrom 1.5A, gemessen max 1.75A

Empfehlung Nr.1 ist unpraktikabel: Man solle losfahren, wenn der Akku noch am Aufladen ist. Klar: Beim Aufladen sind die Zellen warm. Aber nur bei relativ hohem Ladestrom, d.h. der Akku wäre beim Losfahren gar nicht voll! Solche idiotische Empfehlungen können nur Theoretiker verfassen...

Empfehlung Nr.2: Man solle mit hoher Belastung losfahren, damit die Zellen schnell auf Temperatur kommen. Das halte ich für mindestens genauso deppert wie Empfehlung Nr.1! Man bedenke, dass sich die Akkuschäden nicht wieder von selber heilen sondern irreversibel sind. Extrem hohe Belastung bei zu niedriger Temperatur ist ein Vorgang mit Zerstörungsabsicht.

Empfehlung Nr.3 fehlt in der lehrmeisterlichen Beschreibung des Vollpfosten: Den Akku am Besten irgendwie auf Wohntemperatur halten und erst bei Gebrauch an das Radl stecken. Genauso bei längeren Parkzeiten unterwegs. Wenn ich mir die Prospekte anschaue, dann ist die Industrie anderer Meinung. Klar: Je mehr Akkus kaputt gehen und möglichst umständlich erneuert werden müssen, umso bessere Geschäfte (...)

Ich selber brauche kein E-Bike. Zur körperlichen Ertüchtigung ist ein Radl mit Motor kontraproduktiv und bei Besorgungsfahrten habe ich meistens etwas zu transportieren. Wenn der Parkplatz ein Problem ist, dann suche ich mir ein anderes Geschäft, bei dem man auch parken kann. Es gibt Fälle, da wäre ein E-Bike recht nett, aber dafür ist es viel zu teuer und zu pflegeintensiv.

(tzm 1/2020)

Facebook wurde vom OLG Düsseldorf erfolgreich dazu verknackt, eine Löschung vorzunehmen. Daraufhin lehnte Facebook die Durchführung mit der Begründung ab, dass die Europazentrale in Irland kein Deutsch verstehe.

Auch das wurde gerichtlich geklärt, Facebook muss Deutsch verstehen.

Man erkennt nur die Spitze vom Eisberg, der Rest der Welt wird schon lange von einer Datenmafia regiert.

Eigentlich sollte es nur ein Spaziergang im Flaucher an der Isar werden, aber Sonntagmittag bei Sonne und Frühlingstemperaturen keine Chance zum Parken vom Auto.

(alle Fotos mit iPhone6 und stark komprimiert)

Ich bin halt ein bisserl blöd, aber immerhin noch lernfähig: Kesselbergstraße mit manueller Getriebestufe 4, somit wechselt die Automatik hauptsächlich nur zwischen 3 und 4, und das butterweich. Die Auffahrt letztens nach Aschau war ja etwas enttäuschend ruppig. Was ja logisch ist bei sequentiellem Rauf und Runter Schalten von 3-4 nutzlosen Gängen. Dynamisch, aber nicht aggressiv. Monika war zum Glück nicht dabei, der wären die Kurvengeschwindigkeiten bei weitem zu hoch gewesen.

Foto-Aufräumungen Iphone...

Das Fräulein der beiden Hunde der Nachbarn, bei mir leider immer noch sehr scheu. Schon alleine das Foto ist fast eine Sensation.

(BdSt 3/2020)

2009-2019 ist die Grunderwerbsteuereinnahme von 4,9 auf 15,8 Mrd Euro gestiegen.

Bananen Republik Deutschland Nimmersatt...

Tel.Notiz Vati:

Flat in alle Netze (mobil und fest) und 12 GB Daten/Jahr.

Finde ich schon sehr attraktiv für hauptsächliche Telefonierer.

Lt Inge auch Ausland einwandfrei. E/O2-Netz.

Beim Vernichten von Papierkram wieder gesehen:

Moni stört sich auch bei irre viel Werbung nicht, Wofa dagegen kann es nur mit AdBlocker einigermaßen aushalten. Mit deutschen Zeitungen/Presse hat er es aufgegeben, ausser Schweiz/Österreich. Moni macht aber auch kein Online Banking und keine Käufe.

Zugegeben, die verwendete Software ist jetzt 1-2 Jahre alt, in dieser Branche eine halbe Ewigeit. Inzwischen sind wir soweit gekommen, dass die PC mehr Zeit mit Updaten verbringen als mit Anwendungen. Eine dokumentierte und ausgetestete Software gibt es schon lange nicht mehr...

Schuld war wieder mal GOOGLE MAPS

Angeblich sollte sich ja die Speicherbelegung automatisch dem verfügbaren Speicher anpassen (so dass auch anderen Apps noch was übrig bleibt) und in der dritten Unterebene versteckt mit unzutreffender Bezeichnung gibt es auch noch die Möglichkeit zur manuellen Datenbereinigung. Von 4.7 GB bleiben dann nur noch 0.06 GB übrig.

Aber selbstverständlich kann man von Google nicht erwarten, dass deren Software auch funktioniert. Weder das Eine noch das Andere.

Also bleibt nur: App komplett löschen, neu laden und alle Einstellungen neu eingeben.

Google Maps 2018 Version 4.54.8 auf IOS 9.3.4 Die aktuelle Version verlangt IOS 11. Appstore erkennt das automatisch und ermöglicht das Laden der jüngsten noch kompatiblen Version. Wobei ich mir denke, dass sich das jederzeit ändern kann und dann ist man in den Arsch gekniffen.

Zufällig gesehen beim Googeln nach MHEV/HEV: (Wikipedia)

Diese App gefällt, funktioniert auch offline. Dass sie zur Datenaufzeichnung im Vordergrund sein muss, liegt halt an Apple/IOS. Sicherheit First, es gibt eben keine versteckten Apps im Hintergrund und Basta!

Idiotisch: Kann es mir ums Verrecken nicht abgewöhnen, beim Ablesen der Barometer-App aufs Display zu klopfen (...).

Liegt seit einem Jahr quasi auf dem Komposthaufen herum und blüht plötzlich auf:

An lange vorher mitgeteilten Terminen begrenzt Österreich (effektiv nur Inntal und Brennerpass) die Durchfahrt von LKW auf 300 pro Stunde. Das ist ein LKW alle 12 Sekunden.

Die Ösi haben völlig Recht, es ist ein Wahnsinn, was da abgeht. Die LKW-Maut ist in der BRD viel zu niedrig.

Der "Witz" ist schon älter, jetzt nochmal gegoogelt: Urheber des Schwachsinns ist nicht irgendein Öko Grüner oder Depp sondern das Umweltbundesamt.

Es macht doch keinen Unterschhied, ob man mit dem eigenen Auto fährt oder mit dem Mietwagen ??!

Alles weiß in nur 5 Minuten. Dass der Schnee liegen bleibt, hätte ich nicht gedacht, denn es war doch bis 15 Grad warm die letzten Tage.

Trotz schwächelnder Konjunktur waren die Steuereinnahmen 2019 um 49.8 Mrd Euro höher als geplant. Vom Baby bis zum Greis sind das ca 610 Euro je Nase.

Je Vollzeit Beschäftigtem (34 Mio) sind es ca 120 Euro/Monat.

So geht das schon seit "Jahren" und hat sich ein gigantischer Haufen Geld angesammelt. Die Zahl habe ich leider vergessen. Ich glaube, es waren so um die 350 Mrd Euro.

Gestern Nachmittag war die Terrassentüre die ganze Zeit weit offen, bei draussen 15 GradC und bedecktem Himmel. Nachts geht es bis fast Frost runter, aber zum Schlafen sind 16-17 GradC gerade recht. Dafür brauchen wir keine Heizung...

Die Methode in Ämtern, Schulen, Pflegeheimen wollen wir uns nicht leisten: An den Heizkörpern verbrennt man sich die Finger und wenn es zu warm wird, dann Aufreissen der Fenster. Den statistisch höchsten Warmwasser Verbrauch haben übrigens Empfänger der staatlichen Grundsicherung. Der Fehler liegt im System.

Hab ich schon ewig auf Iphone, zzt interessant wegen Sturm, dahoam heute bisher max 76 km/h. Mehrere Layer mischbar, 5-Tage Vorschau Film. Funktioniert fehlerfrei, auch mit veraltetem IOS, es ist also noch möglich (...)

Da macht schon die Flasche alleine viel Freude...

Kleine Rundfahrt bei Sonnenschein, das Wetter soll schlechter werden. Erstes Mal auf der neuen A94 nach Mühldorf. Das ist wirklich sehr entspannend. Relativ wenig Verkehr, weitgehend mit Tempomat, Radio mal etwas lauter (sunshine-live mit Electronic Rumsbums Music...)

Tanken in Salzbug zu 1,18 (dahoam 1,40), 16L für 300km. Etwas Spazierengehen wäre natürlich auch nicht schlecht gewesen (...), aber im Schatten war es doch noch ungewohnt frisch. In Salzburg Zentrum waren es mir zuviele Menschen...

(alle Fotos mit iPhone6 und stark komprimiert)

Nach Höhenflug bis 13.780 wieder etwas zurück gekommen, angeblich wegen Ängsten in USA vor Auswirkungen vom Coronavirus. Mich wundert eh schon die ganze Zeit die Ignoranz der Börsianer. Das kann doch gar nicht sein, dass der Quasi-Handelsstopp in China überhaupt keine Auswirkungen auf die Weltwirtschaft haben soll.

Letztens BMW: "Nein, die Krise juckt nicht...". Dabei kommen viele Teile aus China und ist China der größte Absatzmarkt von BMW.

Vergesse irgendwelche Statements und schalte dein eigenes Resthirn ein (...)

Die ca 3 Monate Laufzeit haben alle Erwartungen übertroffen und wird das Pilotprojekt fortgesetzt. Die Fahrdienste im ländlichen Bereich und bis München, ausserhalb eines ausschließlichen City-Bereichs, waren und sind immer noch einmalig.

Festpreise in den Ortschaften drumherum 5,- und 15,- von/bis München in Zeiten, wo es keinen brauchbaren ÖNPV mehr gibt (Mitternacht bis 5:00). Besonders beliebt war der nächtliche Heimbringservice an Wochenenden. Das gefährliche Fahren mit dem eigenen Auto, müde und alkoholisiert kann sich Jung und Alt wirklich (er)sparen.

Angeblich fahren für UBER nur lizensierte Mietwagenunternehmen, sind voll versichert und werden alle Steuern/Abgaben bezahlt. (Allerdings ist es mir ein Rätsel, woher der riesige Preisunterschied zum normalen Taxi dann kommen soll...)

Nov/Dez/Jan ca 3000 Fahrten im Pilotprojekt Kirchheim.

Früher Skifahren auf der Hohen Salve, heute mit Dynamik und Komfort drumherum fahren...

Eine TV-Reportage ließ mich aufschrecken, da wurde gezeigt, wie einfach die Banditen Geld aus deiner Gesäßtasche ziehen. Bis zu 30,-

Technisch völlig klar, jawohl, das geht.

Andererseits und das wurde in der Reportage verschwiegen:

Der Bandit muß ein Konto haben, auf welches das Geld transferiert wird und damit gibt er seine Identität preis.

Es funktioniert nur mit einer einzelnen Karte und wenn weder Geldscheine noch Münzen in der Nähe sind. In üblichen Geldbörsen sieht es anders aus...

Wer jetzt immer noch "Angst" hat, sollte sich für Karten und Ausweise eine andere Stelle als die Geldbörse in der Gesäßtasche überlegen. Sowas wie eine "Brieftasche" hat auch noch andere Vorteile.

(tzm)

Angeblich hätte er alle drei Durchgänge der LA Kings interessiert beobachtet.

Eingeloggt ist das Thema "unbekannt".

Per Googeln auf eine Seite von PayPal gestoßen, wo "Geschäftskunden" angesprochen werden und diese bis 1.4. eine Handynummer registrieren sollen. Details bleiben unbekannt bis konfus. "Fallweise" würde man per SMS eine Nummer zum Eingeben übermittelt bekommen.

Ok, da sind ja noch 6 Wochen hin, normalerweise kriegt man wichtige Infos erst 5 vor 12 (...)

Sinnvoll./.kundenfreundlich wäre was anderes...

Offensichtlich geht in dieser Branche der Sinn für Geschmack komplett verloren.

(Anzeige in der örtlichen Wochenzeitung)

MWE steht für unsere Euro-Depots (bei Flatex, zzt ausschließlich Discount Zertifikate Rolling auf den DAX).

Wegen der kontinuierlichen und nicht mehr vernachlässigen Entnahmen habe ich die Software jetzt endlich auf KURSWERT geändert. So lässt sich die Rendite berechnen, auch ohne Wissen der absoluten Depotwerte.

Start mit KURSWERTEN 100,00 zum Anfang dieses Jahres.

Momentan sind die Kurswerte 100,67(W) und 100,62(M).

Hochgerechnet auf das ganze Jahr entspricht das 5,8%/a und zwar NETTO (Abgeltungssteuer und Soli bei jedem Verkauf durch die Bank schon sofort abgezogen).
Brutto sind es 7,55%/a.

Es vergeht kaum eine Woche ohne Mitteilung von Banken zur Änderung und erheblichen Verkomplizierung zum Login.

Was ich nicht verstehe: Bei PAYPAL, WELLS FARGO, AMERITRADE hat sich rein gar nix geändert, Name/Mailadresse und Passwort reicht, wie schon vor über 20 Jahren.

Ob es in USA weniger Ganoven gibt als in EU ?

Glaube ich nicht, eher ganz im Gegenteil...!

Vielmehr dürfte es an den Usern liegen, die in der EU unglaublich dämlich sind und anderswo nicht ganz so sehr.

Das meist benutzte Passwort in DE sei 12345678, das sagt alles (...)

Am meisten wundert mich PAYPAL, weil es ja auch Nur-DE Kunden betrifft. Gelten die EU/PSD2-Vorgaben für Alle Banken aber nicht für PayPal ? Wie machen die das ??? Muss ich mal googeln...

Hast auch du den Eindruck, dass die Autohersteller wahnsinnig viel Geld in die Entwicklung von E-Autos stecken würden ?

Das kannst du unter Fake News abheften !!

Geschäftsbericht Daimler 2019: Ausgaben für Forschung und Entwicklung nur 5.7% vom Umsatz. Und auch nur +6.6% mehr als im Vorjahr 2018.

Das ist jedenfalls keine Aufwendung, um Zehntausenden Mitarbeitern zu kündigen und die jährliche Erfolgsbeteiligung um 80% zu kürzen.

Mit Daimler hatte ich weder geschäftlich noch als Kunde jemals etwas zu tun, es geht mir nur ganz allgemein um die Fake News auf allen Ebenen.

Kleine Rundfahrt über Irschenberg, Frasdorf, Marquartstein, Tiroler Ache, Kössen, Walchsee, FOTO Weiler Buchberg, Sachrang, Aschau...

Trotz mehrerer sonniger Tage mit bis zu 15 GradC liegt auch in den Tälern noch gut Schnee und ist bei Pistenpflege Skifahren wie auch Langlauf gut möglich.

Kleiner Scherz, natürlich kein "Passbild". Mit Kollegen in Sörenberg(CH), etwas abseits von gepflegten Pisten...

Mit Sony HX90/Tele ca 5 Meter durchs versalzte Wohnzimmerfenster, stark komprimiert (40% 1000px 95kB)

Eine "APP" sollte die Anzahl Stimmen aus 1600 Wahlkreisen in Iowa zur Zentrale übermitteln, was aber wegen der Blödheit von Programmierern nicht funktioniert hat und der Rest der Welt macht sich seit nunmehr über 100 Stunden über Hightech made in U.S.A. lustig.

Auch jetzt nach vier Tagen seien erst 70% ausgezählt. Einen Plan B gab es also auch nicht. Komplette Unfähigkeit!

Verlinken tue ich es nicht, einfach bei Google so eintippen.

SCHLAFENDE JUNGFRAU haben wir dieses Bergpanorama immer genannt, am markantesten ist der Wendelstein (Busen), rechts der Kopf, nach links die Knie.

Hunderte Stadtwerke sind sich wieder mal einig, dass der Strompreis satte 8% steigen muss ab 1.4.

Seltsamerweise bleibt der Strompreis bei den günstigsten Anbietern konstant und hat sich schon seit einem Jahr nicht geändert. Da mir die Preisentwicklung beim laufenden Vertrag im Folgejahr unklar ist, habe ich heute den Stromanbieter gewechselt. Bei Check24 sind alle Vertragsdaten gespeichert und kostet der Wechsel keine 3 Minuten.

Im Schnitt braucht ein Zweipersonenhaushalt 2500 kWh/Jahr, wir nur 1750 kWh. Eine Familie 4000 kWh. Bei den Münchner Stadtwerken (SWM) würden wir sagenhafte +30%(!) mehr bezahlen als jetzt dann bei den Stadtwerken Ulm. Wer schiebt die 30% ein ??

Ich habe schon vermutet, dass es keine wirkliche Notwendigkeit für die Preiserhöhung gibt. Vielmehr ist das Ganze nur die ganz normale Kapitalisten Geschäftemacherei. Aber zum Glück gibt es Check24...

Kleine Ausfahrt wegen voraussichtlichem Regenwetter. Temperaturen heute noch bis 15 GradC trotz nicht gerade blauem Himmel. Allmählich glaube auch ich an den Klimawandel...

Wegen dem Outfit habe ich noch nie ein Auto gekauft und der i20 schaut halt aus wie er ausschaut, aber ich finde ihn gelungen. In der Klasse vom VW Polo bin ich anscheinend mit 64 noch zu jung, um ihn attraktiv zu finden. Aber wenn ich mir es recht überlege, betrifft es eigentlich alle Modelle von VW. Die Frage ist, ob die 0815 Langweiligkeit am Chefdesigner oder an der Kundschaft liegt.

Egal, satte +50% Aufpreis zum i20 ist mir der VW Polo nicht wert.

Den 1L-Dreizylinder mit DCT-7 Getriebe wollte ich unbedingt haben und es macht wirklich viel Freude am Fahren...

Da steckt System dahinter!

Die Großen Konzerne beschäftigen natürlich viele Programmierer und wollen mit ausgefeilten Webseiten ihre Kunden beeindrucken. Mit der Folge, dass akurat die Webseiten der Großen mit Ausnutzung der neuesten Möglichkeiten auch die größten Probleme bereiten bei Usern. Auf der Stecke bleiben die User, die nicht dreimal täglich ihr System updaten...

Andere Idee: Es ist ja nicht verboten, dass man alles versucht, um vom User möglichst viele und interessante Daten abzugreifen. Ältere Systeme quittieren das fallweise mit absturzähnlichen Effekten...

Neben Telekom.de war es letztens auch Zalando.de, weitere Fälle gab es bisher nicht.

Seit einigen Wochen kommt Amazon.de mit meinem Ipad Mini durcheinander, zeigt die Angebote auf Englisch statt Deutsch, behandelt mich aber ansonsten als einen Kunden wohnhaft in Deutschland. Preise in Euro und auch die Lieferung ohne Transatlantikflug.

Lustig, kann man gut englisch üben. Lästig wird es aber bei den Rezensionen, nur ein kleiner Teil wird überhaupt angezeigt und ist fehlerhaft übersetzt.

Mein Ipad Mini läuft mit veraltetem IOS 9.3.4 und das aus guten Gründen, mit denen ich jetzt keinen Roman schreibe. Nur wegen Idioten bei Amazon.de ändere ich jedenfalls nix.

(tzm, eigene Schlussfolgerungen)

16 Feuerwehrleute und eine Spezialwanne der BMW-Werksfeuerwehr waren notwendig zur Löschung eines 325er Hybrid mit Lion Akku (also nicht mal ein E-Auto sondern nur Plugin Hybrid. Über 1,5 Stunden lange hat es gedauert. Zwei Probleme erkenne ich, die noch nicht einmal ansatzweise gelöst wären:

1) Es ist bekannt, dass man ein E-Auto an sich nur löschen kann, indem man es in eine WANNE steckt und im Wasserbad (laut Tesla 11.000 Liter) mehrere Tage lange drin lässt. In Bayern gibt es aber keine einzige Feuerwehr derart ausgestattet.

2) An der aktiven Ladestation wird alles verriegelt, eine Ausschaltung ist auch im Brandfall nicht vorgesehen. Auch die Feuerwehr ist nicht in der Lage, den Strom abzuschalten.

Übrigens: E-Autos gibt es nicht erst seit gestern. Und mit Sicherheit gab es genügend viele Brände. Aber statt Probleme zu lösen wird der Rest der Welt informationspolitisch voll verarscht.

Einige Sachen macht Apple/IOS besser als Microsoft/WINDOOFS, aber Spinner arbeiten hier wie dort.

IPAD MINI heute: Plötzlich im laufenden Betrieb eine Art RESET, bin ich ganz schön erschrocken. Nein, nix schlimmes, nur Abbruch der App samt Datenverlust. Ferngesteuerter Datenverlust ist ganz normal, nix schlimmes. Apple hat nur gemeint, dass es wieder mal Zeit für eine erneute Eingabe von User und Passwort wäre. Dass man das Passwort nach einigen dutzend Sekunden ein zweites Mal eingeben muss, ist unnötiger Schwachsinn.

WICHTIG: Immer die Daten parat halten, sonst kannst du das Ding genauso auch gleich dem Elektroschrott zuführen, weil es sonst nicht mal die Uhrzeit oder den Ladezustand anzeigt.

Rein theoretisch wäre denkbar, dass IOS den Vorgang ankündigt und ihn ohne Datenverlust vollzieht.

Jetzt hat es den Autovermieter Buchbinder getroffen, aber ist eigentlich egal, es kann jedem anderen Kunden genauso gehen. British Airways musste über 200 Mio Euro Strafe bezahlen für was ähnliches, auch wir persönlich waren betroffen. In der Summe ist es ein irrer Aufwand. Zig Millionen neue Kreditkarten, Legimitationen, Passwörter, Briefverkehr etc. Real kostet es nicht Millionen sondern Milliarden !!

Beim Fall Buchbinder war die Ursache irgendwas mit "ungünstiger" Konfiguration des Backup Servers, SMB Protokoll, MSSQL...

Gerade mal 2 Wochen lange hat es gedauert, dass eine neue Sicherheitslücke bekannt geworden ist, nachdem Microsoft die Unterstützung von Win7 am 14.1.2020 eingestellt hat.

Angeblich betrifft es den Internet Explorer ab Version 9 (Basis auch bei Verwendung anderer Browser), dass eine verseuchte Webseite Admin Rechte erhalten können.

Für soviel kriminelle Energie reicht die normale Blödheit von Programmierern eigentlich nicht aus, denn schließlich gibt es Windoofs 7 samt Internet Explorer nicht erst seit gestern.

Das Geschäftsprinzip von Microsoft und Co kann man schon im Beipackzettel von 1985 für MSDOS nachlesen. Man darf die Software nutzen, solange dem Microsoft nicht widerspricht und irgendwelche Rechte haben die Käufer grundsätzlich nicht.

(BdSt 1/2 2020 Seite 20)

Bund und Bundesarbeitsagentur haben 2019 mit +13,5 Mrd Euro Überschuss abgeschlossen und betragen die ungeplanten Rücklagen jetzt 50 Mrd Euro.

Irgendeine Rückgabe an die Steuerzahler ist natürlich nicht angedacht (...)

Ist jetzt schon einige Monate her, irgendwann 2019 funktionierte Push Mail zeitgleich auf mehreren Ipads und dem Iphone nicht mehr. Bestenfalls kommt noch ein Ton, aber auch nicht immer, eine Kurzanzeige auf dem Sperrbildschirm gibt es nur noch bei Mails an die Icloud-Adresse und generell vergehen etliche Minuten (bis zu 30) an Verzögerung.

Das Whatsapp-Äquivalent TELEGRAM zeigt ebenfalls Verzögerungen, letztens an die 20 Minuten festgestellt. Eine Unterhaltung in Echtzeit ist mit solchem Scheiß natürlich völlig unmöglich.

Früher hat es auch mit GMX und Whatsapp bestens funktioniert, jahrelang !!

IOS Updates lehne ich ab, weil ich immer noch keine taugliche App für Bildkomprimierung App gefunden habe und die App REDUCE läuft nur bis IOS 10. Auch das ist ein Grund, warum ich bis auf weiteres kein neues IOS Gerät kaufen werde.

Kleine Reportage in der Abendschau: Der Autoindustrie geht es schlecht, die Gemeinden bangen um die Gewerbesteuer Einnahmen, können die guten Einrichtungen nicht mehr bezahlen (...)

Ein Immobilienmakler in Ingolstadt berichtet, dass er schon viele Flauten erlebt hat, aber so schlimm war es noch nie. Die Nachfrage nach Häusern sei komplett weggebrochen.

WAHR ist, dass die deutschen Autobauer (und Zulieferer) nach 6 Jahren stetigem Wachstum jetzt sagenhafte ZWEI PROZENT weniger Umsatz erwarten.

Der Schwester von Moni abgeschaut: Amseln und Elstern mögen geviertelte Äpfel. Man wird älter als ne Kuh und lernt immer noch dazu...

Lustig: Die Schale mögen sie nicht, die Hüllen liegen herum und düngen den Boden. Bin gespannt auf Sommerzeit, ob es dann "Apfelmost" gibt. Alkohol mögen die Amseln, das wissen wir von den wilden Kirschen im Herbst. Die Gesänge sind dann besonders melodisch und der Geradeausflug ist leicht gestört.

Ohne die tief hängende Wolkendecke im Flachland könnte man unser Dahoam sehen (58km), trotzdem haben wir keine Lust auf Frischluft, dahoam ist es halt so gemütlich...

Die Chinesen geben sich wirklich größte Mühe, ihrem schlechten Ruf gerecht zu werden: 5V/1A Netzteil für ein Leuchtmittel für immerhin fast 120 Euro. Abgesehen von der designmäßigen Geschmacksverirrung hat das Ding Kennungen für TÜV, CE und Co eingeprägt, aber wenn es jemals ein Prüfer in der Hand gehabt hätte, müsste eine Anklage wegen versuchtem Mord laufen. Die Kontakte der Netzspannung sind nicht berührungssicher.

Rechtlich ist der Importeur verantwortlich, aber diesbezüglich läuft es in Deutschland genauso wie mit dem Dieselskandal. Tonnenweise Vorschriften, Gesetze und EU-Richtlinien werden von der Industrie schlicht ignoriert, denn geprüft wird die Einhaltung sowieso nicht.

Auf Diesel brauchen wir nicht mehr schauen, beide Autos fahren mit Super. Natürlich ist der Verbrauch höher, aber vom Komfort her will ich keinen Diesel mehr haben. Wenn in München keine Diesel PKW mehr fahren würden, wäre es auch für Fußgänger wieder einen Spaziergang wert. Besonders erschreckend finde ich, dass trotz aller technischen Fortschritte selbst teure Luxus Diesel einen Krach fabrizieren wie eine ganze Horde Oldtimer Landtrecker. Man muss sich wirklich fragen, ob die Aussengeräusche von PKW Diesel die letzten 20 Jahre überhaupt auf der Todo Liste standen.

Als extreme Wenigfahrer sollten wir die Tanks immer möglichst voll halten.

Schädlich ist nicht der Alkohol im Sprit sondern die Bildung von Wasser, das sich samt einiger Schadstoffe am Boden absetzt, weil schwerer als Sprit.

Was ich jetzt nicht klären konnte: Ob sich der Alkohol längerfristig verflüchtigt. Ich glaube: Nein!

Aber zurzeit ist der Preisunterschied zwischen E5 und E10 nur 1-3 Cent und klar ist, dass der Brennwert von Ethanol nur 60% von reinem Superbenzin beträgt. Moderne Motore mit Lambda-Sonde regeln das automatisch aus und logischerweise wird dadurch mehr E10 als E5 verbraucht.

Bis maximal 4 Cent Preisunterschied lohnt es also, E5 statt E10 zu tanken.

Egal wieviel man effektiv spart, es geht um das Prinzip: Warum soll man den schlechteren Sprit tanken, wenn man mit dem besseren Sprit sogar günstiger fährt und tendenziell weniger Probleme damit hat ?

Wenn ich wieder mal über den eigenen Tellerrand hinaus schaue, dann muss ich über die Pseudoprofis lachen: Natürlich sind GEILE Schreibweisen von Programmzeilen interessant, aber andererseits bringen sie kaum Vorteile, ganz im Gegenteil!

Die Leute ignorieren die Funktionsweise von CPU´s oder evtl haben sie auch gar keine Ahnung davon. Mit geilen Schreibweisen belastet man nur den Compiler oder Interpreter und versteht man es nach etwas Abstand selber nicht mehr. Die CPU versteht nur ganz primitive Anweisungen, Step-for-Step addieren, subtrahieren, links/rechts shiften, bedingt verzweigen, etc.

Je näher man die Programmzeilen derart schreibt wie sie die primitive CPU im Maschinencode ausführen kann, desto einfacher haben es Compiler/Interpreter. Im Idealfall kommt der gleiche Maschinencode zur Abarbeitung wie wenn man es direkt in Maschinencode programmieren würde (Assembler, Linker,..). Dies ist für Menschen tatsächlich aus der Mode gekommen, weil moderne CPU dafür viel zu kompliziert geworden sind (Anzahl Register, Adressierungsarten, etc). Die Zeiten von HC11 und Co sind (leider) Geschichte.

Folgendes Schnippsel lässt sich für PHP viel "effizienter" schreiben, was aber letztlich zum gleichen CPU-Maschinencode führt, wie wenn man es primitiv sequentiell schreibt wie hier:

Für die gewünschte Funktionalität ist die Reihenfolge sehr wichtig und da müsste ich bei ARRAY etc erst mal studieren, wie es der PHP-Interpreter ausführt. Diese Art von Fachwissen ist mir einfach zu blöd...

function FKN($str) {
   $str = str_replace(" ", "", $str);   // Leerzeichen weg
   $str = str_replace(".", "", $str);   // Punkte weg
   $str = str_replace(",", ".", $str);  // Kommas zu Punkten
   return (float)$str;
}

Die Dunkelstrahler gibt es auch mit 100W und 150W, aber mir genügen die 60W völlig.

Die Zentralheizung im RMH ist sehr energiesparend eingestellt und normalerweise genügen uns 17-18 GradC im Wohnzimmer völlig, bleibt der Kopf kühl. In fremden Wohnzimmern, Gasthäusern und Amtsstuben haut es mir regelmäßig die Übertemperatursicherung raus, ausser ich reisse mir alle Kleidungsstücke vom Leib, bis zum Minimum. Zuhause ziehe ich mir halt ein Shirt mit Rollkragen an, dafür sind diese Dinger schließlich da.

Nur die kalten Hände sind unangenehm, wobei dies lustigerweise recht wenig mit der Raumtemperatur zu tun hat. Vormittags und Abends sind die Hände normal warm, nur Nachmittag sind sie eiskalt. Die Ursache habe ich noch nicht heraus gefunden.

ABHILFE:
Keramik Dunkelstrahler 60W (das "Original" von Elstein)
Davon habe ich mir vor über 25 Jahren mal drei Stück gekauft. Sind glatt 2-3 mal teurer als der Chinesenschrott, dafür haben sie das ewige Leben...

Ich habe jetzt schon seit "Monaten" nichts mehr geändert an meinem System zur Geldpumpe mit Rolling Discount Zertifikaten, aber jetzt nach Jahreswechsel war es Zeit und die Gelegenheit zur Umsetzung uralter Ideen. So rechne ich jetzt mit KURS-Werten (ähnlich einem Fonds, mit Anzahl Anteilen) und räume überhaupt ein bisschen auf, möchte ich auch das Wissen regenerieren und ein bisschen rumspielen. Macht ja Spass und hilft gegen Vertrocknung der letzten noch vorhandenen Restgehirnzellen.

Notwendig ist das System nicht, um Rolling Discount (DAX) zu betreiben, aber es ist eine nette Spielwiese und doch auch mit Nutzwert.

Auszug zur Analyse der aufgezeichneten Daten (Kursabfragen alle 5 Minuten):

Alles mit IPAD, einen PC habe ich schon seit Jahren nicht mehr.

Bei Selbstzahlern (privat versichert) ist es immerhin möglich, dass man die Arzneimittel auch in mehreren verschiedenen Apotheken mit nur einem Rezept kaufen kann. Bei gesetzlich versicherten geht das nicht und muss man den Arzt um eine jeweilige Rezeptausstellung bitten. Und natürlich dauert es mehrere Tage lange, bis man dann endlich seine Pillen kriegt.

Im Fall von Pillen mit Sitagliptin (Januvia/Xelevia) geht es schon seit zwei Jahren nur um Kräftemessen der Konzerne und Handelswege, denn 500% Gewinnspanne ist den Beteiligten zu wenig. (Hersteller, Direktvertrieb, Großhandel, Apotheken oder palettenweise über DocMorris und Co). Man wollte sogar schon mal nur noch die großen Onlinehändler beliefern, das zu verhindern, konnte sogar mit den witzlosen Gesetzen der Bananen Republik Deutschland verhindert werden. Was man in Presse und ARD/ZDF als Erklärung zu lesen/hören kriegt, ist reiner Mumpiz für Doofies.

Man sollte Pharma-Unternehmen die Zulassung für den deutschen Markt auf Lebenszeit entziehen, wenn sie dringend notwendige Arzneimittel monatelang nicht liefern können. Basta!

Wels, Oberösterreich:

Zwecks Mutprobe hat sich ein 22-jähriger eine Feuerwerksrakete zwischen die nackten Po-Backen stecken und anzünden lassen. Die Rakete blieb aber stecken und entwickelte den farbigen Partikelregen direkt am Hinterteil.

Mit Splittern und Verbrennungen im Krankenhaus.

Ich bin versucht zu sagen, dass es sowas nur bei unseren ÖSI's gibt...

Zum Jahreswechsel gibt es natürlich immer wieder die Prozentrechnungen und diese haben bekanntlich ihre Tücken:

Beispiel:
Um -20% wieder aufzuholen, braucht es einen Zugewinn von +25%!

(1000 -20% = 800, für +200 braucht es +25%)

Den meisten Anlegern ist das ganz und gar nicht klar, angeblich...

1500 Einsätze, davon 617 zur Brandlöschung wegen Silvester Raketen und Böller.

Da braucht es keine "Diskussion" sondern nur ein Verbot und basta!



▶︎▶︎BLOG 2019 ff. (Archiv)