BLOG

Missing Files

Blog archiviert

2019

2018

2017


GARTEN 2019
(190825)


ARCHIV INDEX


×
About Service Clients Contact

Bei schwachsinnigen Versuchsbedingungen macht die Auswertung der Messergebnisse keinen Sinn.

In Deutschland kann man nicht einmal in ein anderes Bundesland umziehen, ohne dass die Kinder größte Probleme auf der Schule kriegen. Aber dafür vergleicht man Hundertstel Prozent Unterschiede mit Lettland über Brasilien bis Südkorea...

...denke daran, dass Flugzeuge GEGEN den Wind abheben, nicht mit ihm.

HENRY FORD (1913)

br.de, Zahl des Tages

Spinnen, Zecken, Milben, etc halten normalerweise in der Natur Winterschlaf, aber in den warmen Wohnzimmern erwacht das pralle Leben...

Bäume besser dort lassen, wo sie hingehören und langfristig nützlich sind.

Alles ist "relativ".

So bezahlen wir alleine für den Low-Power TV zigfach mehr Stromkosten als KFZ-Steuer für den 500c mit über 100 PS.

Oder vier Tankfüllungen Superbenzin für 1700 km Fahrstrecke (5L/100km).

Eine sinnvolle CO2-Besteuerung sieht anders aus (...)

Wenn ein bisserl Fernsehen teurer ist als 1700km weit autofahren, dann läuft etwas falsch in diesem Land.

Profiltiefe mindestens 4.0 mm

(in Deutschland genügen gesetzlich 1.6 mm)

ADAC Motorwelt 11/2019

Es sind zwar noch 5 Monate hin bis zur nächsten Kommunalwahl, aber der nächste Bürgermeister (CSU) steht schon fest. Die SPD stellt keinen Kandidaten auf.

Immerhin sind wir kein 50-Nasen Bumsdorf im hintersten bayerischen Wald sondern die zweitreichste Gemeinde Bayerns mit ca 14k Einwohnern am Rand von München.

Die SPD hat keine Lust mehr, zu beobachten auf allen Ebenen. Sogar den Job des neuen SPD-Vorsitz teilt man sich schon in "zwei" Personen auf und werden besetzt von reinen Selbstverwaltungs Sesselfurzern, die noch nie einen Kreis geführt oder gar einen Wahlkreis gewonnen haben.

Auch die Parteibuchmitglieder haben keine Lust mehr, nur die Hälfte der Mitglieder hat sich überhaupt an der Wahl beteiligt und nicht einmal jede dritte Stimme aller Mitglieder ging an das neue Duo. Wenn es bei einer Bundestagswahl derart schwach laufen würde, würde man in Deutschland den politischen Notstand ausrufen und die Wahl so lange wiederholen, bis es eine regierungsfähige Mehrheit gibt.


Gegen einen Zusammenbruch der GroKo hätte ich inzwischen nichts mehr, denn damit wird besiegelt, dass auch der Bundespräsident das nächste mal seinen Schwanz in der Hose lassen soll. Politik lässt sich nicht befehlen. Das Volk hat entschieden, dass es keine stabile Mehrheit für vier Jahre gibt und das hat auch ein Bundespräsident zu akzeptieren. Gar so schlecht wäre es auch gar nicht, wenn die Regierung gar nichts ändert. Dahoam in Kirchheim sind wir sozusagen der Bundespolitik voraus (...)

Wenn Sensations-Journalisten anfangen über Technik zu berichten, dann wird es gefährlich...

Bericht über einen Anwender und alles natürlich supertoll, nach schon 8 Jahren hätte sich die Investition amortisiert. Ertrag 200 kWh/Jahr. Ahja: Amortisierung nach 1600 kWh im Bruttowert von zzt 500,- Euro. Ok, lassen wir das mal so stehen.

Zu Energieberschuss käme es im Sommer regelmäßig, aber rückeinspeisen tut er es nicht, weil der Papierkram zu hoch ist. Ok, das verstehe ich gut. Alle Stromversorger samt Finanzämter und Bundesregierung gehören standrechtlich erschossen...

Nur frage ich mich, was er denn mit dem Energieüberschuss macht ???

Diese Frage stellt sich einem nichtsahnenden Journalisten nicht, der plappert nur saudumm herum.

Möglichkeit 1:
Nichts tun und warten, bis die Feuerwehr den Brand löscht.

Möglichkeit 2:
Über eine noch unbekannte Schaltstufe den Energieüberschuss in einem Heizlüfter verbraten (bei bis zu 40 Grad im Schatten..).

Gestern in München auf den Baustellen eines Tiefbau Unterhmens Plakate gesehen zur Anwerbung von Mitarbeitern:

Mit Berufsausbildung (Gesellenbrief) Stundenlohn 19,- Euro Minimum plus Zulagen, auf Baustellen meistens kostenlose Unterkünfte etc.

Der Job im Tiefbau ist natürlich alles andere als ein reines Vergnügen.

Dagegen lebt ein Berufsanfänger Polizist wie in der Wohlfühlzone eines 4-Sterne Hotels, aber dafür kriegt er auch nur 2200 Euro/Monat. Kein Wunder, dass die meisten Pizzaboten in München hauptberuflich Polizisten sind... (heutige tzm)

Obwohl ich ja noch nicht ganz verblödet bin, aber ich blicke hier nicht mehr durch. Die gesetzliche Übergangsfrist war doch mehrstufig von September zu September der Jahre verschärfend geregelt und seit September 2019 sollte nur noch WLTP gültig sein, ohne das Umrechnungsverfahren auf NEFZ nach "VO (EG) 715 /2007, VO (EU) 2017/1151". Letzteres verstehen nicht einmal Rechtsanwälte, wird aber von vielen Autohäusern immer noch "beworben".

Zunehmend fällt aber auch auf: "Messverfahren nach WLTP", ohne irgendwelche Zusätze. So finde ich es richtig. Alles andere soll den Leser nur verwirren.

Efficient Energy, ein Unternehmen nur 4 km weit weg von uns dahoam.

Gegenüber dem Industriestandard 80% weniger Stromaufnahme und Wasser als Kältemittel, statt umweltschädlichen F-Stoffen. Direktverdampfung mit Unterdruck. Einsetzbar für Kühlung auf 5-45 GradC (alles ausser Gefrieren). Kein Bastelobjekt sondern in Produktion !!

Da fragt man sich, warum energiefressende Giftschleudern überhaupt noch gebaut werden...

2018: 73.7% aus Nicht-EE und davon 52.6% aus AKW.

Ziemlich umständlich ausgedrückt. Kleine Rechenaufgabe: Wieviel Prozent vom Ganzen kam jetzt aus AKW ?? (welche ja demnächst abgeschaltet werden)

Das DUMME VOLK soll mit voller Absicht verwirrt werden. Nach Ausstieg aus AKW und auch KOHLE ist die Sache ganz einfach: Nachts und bei Windstille können Biomasse und Wasserkraft bis zu 7% sicherstellen, für die "restlichen" 93% gibt es keinen Plan.

An der Wahlurne sollte man sich daran erinnern und hinterfragen, welche Partei zumindest eine brauchbare Absichtserklärung bietet.

(tzm heute)

Nur 13% der Erwerbstätigen benutzen den ÖPNV zur Arbeitsstätte.

69% fahren mit dem Auto.

Eigene Interpretation:

Wenn man die Großstädte wegrechnet, dann kann man den Anteil vom ÖPNV fast vergessen. 18% benutzen ihr Radl oder gehen zu Fuß.


Wegen der Arbeitsstätten im Wohnhaus haben Moni und Wofa im Laufe der ca 30 Jahre voller Selbständigkeit tausende Tonnen CO2 eingespart. Diesen Punkt sollte man durchaus bedenken.


Ich als Planer/Sprecher einer PARTEI würde dem Volk nicht empfehlen, dass sie Fahrrad statt Auto fahren sollen oder der ÖPNV ausgebaut völlig unwirtschaftlich betrieben werden solle. Vielmehr ist der individuelle Kfz-Betrieb unverzichtbar und spart der Gemeinschaft viel Geld. Nur sollen die Leute sparsamere Autos fahren und soll der Verkehrsfluss möglichst staufrei fließend sein. Aber das geht den ideologischen Vollpfosten natürlich komplett am Arsch vorbei...

Sonderangebote interessieren mich grundsätzlich nicht.

Auch wenn ich schon viel Geld für viel Schmarrn ausgegeben habe, so ist es sehr unwahrscheinlich, dass es passend zum Kaufrausch einer bestimmten Sache sogar auch noch ein Sonderangebot gibt.

Wenn ich mir den Kauf einer Sache einbilde, dann akzeptiere ich entweder den Preis oder lasse es bleiben.

Heutige Meldung

Geringste Arbeitslosenquote jedes November seit 1990.

Klingt auf ersten Blick erfreulich und sogar unerwartet, weil doch die Wirtschaft momentan ein bisschen durchhängt. Andererseits sagt die Zahl nicht viel aus, denn zum Beispiel wird die Quote auch durch jeden neuen Rentner besser. (Denke ich mir halt...)

Und dann wäre es auch interessanter zu wissen, wieviel Geld die Leute mit ihrer Arbeit verdienen. Die wirklich interessanten Zahlen lassen sich natürlich nicht so einfach in eine Pressemitteilung pressen.

Volle Absicht: Ein rein ´symbolischer´ Akt mit Nullwert

Effektiv hat die Welt diesen Krieg verloren und geht es nur noch darum, dass wir die Auswirkungen überleben. Zum Glück lassen sich die Politiker immer wieder Lachnummern zur allgemeinen Unterhaltung einfallen...

(nager-it.de)

Sogar bei nur einer Hand voll elektronischer Bauteile ist es trotz größten Anstrengungen nicht möglich, wenigstens die Kinderarbeit auszuschließen und halbwegs saubere Entsorgung von gesundheitsschädlichen Chemikalien zu gewährleisten. Viele Unternehmen in der Lieferkette verweigern jede Auskunft.

(Ich schaue immer wieder mal bei: agora-energiewende.de)

Heute bläst es wieder mal, Ausläufer sogar bis runter nach Bayern und dann finde ich die Stromerzeugung der Windräder schon ziemlich begeisternd.

Einerseits ist jedes eingesparte Kilogramm CO2 "gut".

Andererseits braucht es zur wirtschaftlichen Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen eine "noch unbekannte" Technik. Alles Geplapper soll uns nur von der Realität ablenken.

Nach monatelangen Verhandlungen heute die Einigung.

In dieser Art wird es auch bei den anderen deutschen Premium Autobauern laufen, denn kein normaler Mensch kauft diese Produkte, abgesehen von der chinesischen Oberschicht.

Nicht einmal die Hälfte der Neuzulassungen in Deutschland sind private Käufer, leisten kann man sich diese Autos höchstens als Jahreswagen.

Etwas herum gegoogelt und sehr interessante Doku gefunden. Auf ein paar wenigen Zeilen kann man das nicht zusammenfassen. Ausserdem gibt es zum Individualverkehr oft gar keine Alternative, was bitteschön soll man da herum diskutieren ?

Güterverkehr ist per Bahn konkurrenzlos günstig. Personenverkehr ist ein ganz anderes Thema. Täglicher Weg zur Arbeitsstätte ist wiederum ein eigenes Thema. Ansonsten hat die Bahn keine Chance. Wer uns das Auto verbieten will, möchte uns die Freiheit weg nehmen. Speed frisst Sprit. Ab 200km/h sind sogar Flugzeuge energiesparender als die ICE. Was vor allem auch eine Frage der Sitzauslastung ist. Züge fahren fallweise sogar fast leer, Flugzeuge mit 85-100% !! Zu bedenken ist auch, dass man von Türe zu Türe mit ÖPNV viel mehr Weg zurücklegt als mit dem Auto. Auch so ein Punkt, der Vergleiche enorm schwierig macht.

Wenn man mindestens zu zweit mit einem Auto vernünftig spritsparend unterwegs ist, dann hat die Bahn ökologisch keine Chance und kann man Fahrpläne igorieren.

Der Tesla eines Österreichers war in einen Unfall verwickelt und brannte das Auto aus. Soweit eigentlich kein Problem, das wäre auch mit Benzinern nicht viel anders gewesen. Aber dann folgt eine Odyssee: Niemand will den Schrotthaufen entsorgen und nicht einmal transportieren!

Zum Transport einer 600kg schweren Lithium-Batterie braucht es eine amtliche Sondergenehmigung und natürlich ein Spezialfahrzeug! Sämtliche Autoverwerter haben die Annahme verweigert, angeblich wüsste man auch nicht, was alles zur Batterie gehören würde und wo die effektive Schnittstelle sei, ab der dann kein Strom mehr drauf wäre.

Erst als ein Team von Tesla angerückt ist, um das Auto transportfähig zu machen, war dann ein Abtransport zur Verschrottung möglich.

Modern Times

Viel anders dürfte es zumindest mit E-Autos der gehobenen Klasse auch nicht anders sein. Ich glaube nicht, dass es bei den Premium-E-Autos eine eigene LKW-Flotte nur zum Abtransport von E-Unfallautos gibt...

Diskussionsrunde heute im BR-TV, mein kleiner Kommentar:

Es gibt fast nichts, wo der Konsument nicht derart direkt bestimmen kann, was in Ordnung ist und anderes ablehnt. Nur der MARKT kann es richten, alle Gesetze, die EU und Förderungen sind zahnlose Papiertiger.

Wenn ich die Billigfleisch Angebote in der Tageszeitung sehe, dann kriege ich einen S_O_L_C_H_EN_ _H_A_L_S_!!!

Wer Dosen mit Fleischeinlage kauft, der hat sowieso nicht alle Perlen auf der Kette. Dummerweise gibt es viel zu viele Vollidioten unter den Konsumenten.

Die ganze Problematik löst sich in Wohlgefallen auf, wenn die Märkte auf ihrem Sondermüll sitzen bleiben weil die Konsumenten für ein paar Cent mehr nur noch regional erzeugte Qualitätsprodukte kaufen.

Auf einer Almhütte würde es funktionieren. Aber leider nicht dahoam...

Heute das Drahtwerk im Ahrntal besucht, neue Maschinen angeschaut und Besprechung eines Vorhabens. Was man in der Münchner Presse nicht liest:

Das Schneechaos hat alleine im Drahtwerk zu über 40 Stromausfällen geführt. Weil hier fast keine Heizleistungen notwendig sind, konnte das Notstromaggregat (ein umgebauter U-Boot Diesel 12*5 Meter) das Schlimmste verhindern. Das Emaillierwerk produzierte dagegen praktisch einen Tag lange nur Schrott. Die effektiv arbeitslosen Mitarbeiter waren eh ganz froh, denn der nasse Schnee war höchste Gefahr für Heim und Garten. Ich sehe auch fast keinen Hang ohne Abgang von Schneebrettern.

Der Zivilschutz sprach erst eine Warnung aus, als sowieso nichts mehr funktioniert hat. Ein normales Radio hat sowieso niemand mehr. Mobilfunk, Internet und auch Sirenen waren tot wegen Stromausfall. Modern Times: Zukünftig sollte man die Alphörner bereit halten...

Die Lebensmittelmärkte wurden gestürmt wie im Krieg und waren in kürzester Zeit ausverkauft. Episode: Zwei Kunden streiten sich um die letzten 4 Semmeln bis aufs Messer, da klaute ein Dritter einfach den Einkaufswagen des Einen.

OBI hat einen LKW voll mit Notstromaggregaten organisiert und verkaufte diese zum dreifachen Normalpreis ab Ladekante, den Transport in den Markt konnte er sich sparen.

Krieg gegen Europa ist heutzutage eine sehr einfache Sache: Nur ein paar Strommasten sprengen!

Testabfrage für den kommenden Hyundai i20 1.0 T-GDI Trend DCT bei HUK.de

Vollkasko SB 300,- nur +47,- zur Teilkaso SB 150,-

Auch ohne SF40 finde ich das ganz schön billig. Wenn ich an die 80/90er denke, damals war Vollkasko ein ziemlich teurer Luxus, auf den ich dann doch verzichtet habe.

würden in DE jährlich in den Handel kommen, aber nie getragen.

Wegen der Mischgewebe kann man sie nicht einmal zu Putzlappen recyceln.

Statt in puncto Ressourcenverbrauch und CO2 immer nur die Anderen zu beschuldigen sollte JEDER mal sein Resthirn einschalten, soweit überhaupt noch ein solches vorhanden ist...

Schräg gegenüber vom Apple Service konnten wir nicht widerstehen, mei ist der liab. Arting sagen die Einheimischen (und ausgewanderten wie Moni) zu ihrem ERDING

(iphone 6+)

Ab Fortschrittsbalken ca 50% wechselt das Ipad Pro 10.5" nur noch im Sekundentakt zwischen Reset und kurz Aufleuchten, ausschalten lässt es sich nicht. Nächste Woche geht es zum Apple Store.

Sehr wahrscheinlich dürften 3500 Fotos von 10 Wochen Reisen 2018 verloren sein, was zukünftig viel Arbeit einspart...

Internationaler Großflughafen mit Weihnachtsmarkt, Maibaum und Eislaufstadion ist wohl ziemlich einzigartig, nur 25 Minuten von uns dahoam. Bei ein bisschen Sonne werden wir ihn auch heuer wieder besuchen.

Provinziell von vorvorgestern ist aber, dass die Verkaufsstände trotz so viel Besuchern aus aller Welt (beim Umsteigen T1/T2) nur Bares in Euro akzeptieren.

(Bild von heutiger tzm online)

Muss ich jedes Mal lachen: 3/2017 in Salisbury mit unserem Mietwagen XC90.

Auflistung der Punkte (nach heutiger tzm), garniert mit meinem Kommentar:

Verteuerung von Benzin, Diesel, Gas, Öl

Jährlich steigend, aber fast unmerklich. Die normale Inflation ist höher.

Erhöhung der Luftverkehrsabgabe

Sogar bei Langstrecke macht es weniger aus als eine kleine Pizza mit kleinem Bier.

Bahntickets billiger (Mwst nur 7% statt 19%)

Im Prinzip nicht verkehrt, wobei Medikamente für chronische Krankheiten bestimmt wichtiger sind als häufige Fahrten von Sesselfurzern zwischen München und Berlin.

Förderung von Sanierungen

Attraktiv für Gutverdiener, andere können es vergessen.

Senkung der EEG-Umlage

Nachdem diese Steuer zuerst um über 5% angehoben wurde, wird die kleine Einsparung von 0.25 Cent/kWh ganz groß verkauft. Größtes Arschloch von allen Beteiligten ist die Bundesregierung.

Anhebung der Pendlerpauschale um 1.7%

Entfernungspauschale 35 statt 30 Cent/km. Ein Steuergeschenk an die Besserverdiener, die sich ihre kompletten SUV Kosten ohnehin von der Firma bezahlen lassen.

Kaufprämie für E-Autos

Die geschenkten bis zu 6000 Euro nimmt man natürlich gerne mit, aber es wird an der fortschreitenden Erderwärmung nichts ändern, diese höchstens noch beschleunigen. Es dauert mehrere Jahre lange, bis der investierte höhere CO2-Ausstoß durch weniger Ausstoß im Gebrauch "amortisiert".

Auch ein Diplominschenör verblödet mit zunehmendem Alter...

Die NIKE Aktien auf Moni´s US-Depot haben mich 20 Jahre lange nicht interessiert, sie waren halt da. Den Kurswert hätte ich nicht gewusst. Jetzt Verkauf, weil wir die Dollars im Exil nach Hause holen.

Gewinnanzeige +295%, also EK fast MAL VIER

Linear gerechnet sind das ca +15% pro Jahr. Hinzu kommen noch die Dividenden, bezogen auf den Einstandspreis 4-5%/Jahr.

Für diese Firma in München Schwabing habe ich auch mal irgendwas total abgefahrenes an Elektronik entwickelt. Der Kontakt kam über einen ehemaligen Modellflugclub Kollegen zustande. Das ganze Leben ist eine Verkettung von Zufällen...

Ich fragte mich, woher die Depotbanken wissen sollen, ob und wieviel Soli sie zukünftig mit der Abgeltungssteuer einbehalten sollen.

Dabei ist die Regelung ganz einfach und typisch deutsch:

Leute mit nennenswerten Kapitalerträgen sind REICHE und bezahlen den Soli auch zukünftig in voller Höhe. Auch wenn sie weit unter den Freigrenzen verdienen, basta!

Ich sage nur wie es ist - ohne Kommentar.

Quelle: Vertraulich

Vollkommen richtige Maßnahme! Man kann nicht der Landwirtschaft alle Schuld aufbürden und bei den Autofahrern so tun, als wenn es den Naturschutz gar nicht gäbe.

Kritiker beschuldige ich, dass sie ihr Auto nicht zur Mobilität benutzen sondern als eine Art Kriegsspielzeug auf Kosten der Allgemeinheit. Ein generelles Speedlimit ist bestens sozial gerecht. Egal ob arm oder reich, egal ob alle Kosten die Firma zahlt oder nicht, unbelehrbaren Rasern wird der Lappen abgenommen und fertig. Das hat Vorteile in jeder Beziehung, nicht nur für das Weltklima...

Internationale Energie Agentur warnt vor weiterem Anstieg von ca +1%/Jahr, wobei die aktuellen Politikabsichten bereits berücksichtigt sind. Die Ziele dürften deutlich verfehlt werden.

(heutige tzm)

Dolomiten im Wolkenloch für Abendsonne.

Originalbild beschnitten und komprimiert.

Zufällig im Mittags-TV mitgekriegt und ist sogar der Obergrufty überrascht:

Sonderkündigung Auto-Versicherung

Kann man tun zB bei Beitragserhöhung ohne Änderung der Leistungen. Die Kündigung wird dann zum Monatsende gültig. (Normalerweise kommt der Bescheid im November, dann also Sonderkündigungsrecht zum 1.12.)

Aber AUFGEPASST:
Man muss im Kündigungsschreiben ausdrücklich von der Wahrnehmung des Sonderkündigungsrechts schreiben !!

Beim sonst üblichen Ausdruck "..zum nächst möglichen Termin" kündigt die Versicherung erst ein Jahr später (bzw was als reguläre Kündigungsfrist vereinbart ist).

Kundenfreunndlich wäre natürlich was anderes...

Ariva.de verlinkt auf eine Werbeseite, gar nicht hingeschaut, schon das Prinzip ist abartig riskant.

Da kann man den Deutschen ums Verrecken nicht nahebringen, dass zur vernünftigen Altersvorsorge ein Teil des Vermögens in Aktien investiert werden muss (in skandinavischen Ländern ist dies sogar gesetzlich vorgeschrieben, zB für Pensionsfonds, Aktienanteil gestaffelt nach Alter bzw Zeit bis zur Rente), aber stattdessen bunkert man hierzulande Billionen Euro mit Strafzinsen und Wertverlust durch Geldentwertung - ODER - man lässt den Beteilungen in hoch riskante Spekulationspapiere freien Lauf.

Irgendwelche saudumme lassen sich ja immer finden...

Telefonat mit dem TB-Leiter meines ehemaligen Auftraggebers: Die Firma hat einen Model S im Fuhrpark. Erschreckend hoch sei die rapide Batterieentladung bei tieferen Temperaturen schon um die Null GradC, bei Frost bricht der Stress aus. Statt normal 20 kWh/100km muss man mit dem doppeltem davon rechnen.

Nun ist das ja im Prinzip klar, nur wird es von Verkäufern und Presse klein geredet, sodass man es bei Kaufinteressen leicht vergisst.

Wegen Aussentemperatur kaum noch über 3 GradC und triestem Novembernebel jetzt doch die Zentralheizung eingeschaltet.

Durch die sparsame Einstellung ist die Raumtemperatur kaum höher, aber die zirkulierende Warmluft verhindert kühle Winde, die es ungemütlich machen.

191112 UPDATE:

Suzi wird an Moni´s ältesten Bruder verschenkt.

190918:

Ich habe mir jetzt doch ein anderes Zweitauto eingebildet und sind die Tage vom Suzuki Wagon R+ 1.3 ddis gezählt. Wirtschaflich ist es ein Unsinn, aber andererseits könnte es ja rein theoretisch passieren, dass nach über 14 Jahren mal eine Reparatur notwendig wird.

Der Lack sieht aus wie neu, bei unserer bescheidenen Pflege unglaublich. Aber die Suzi hat ja auch nur knapp 68´km drauf und steht zu 99% in der Tiefgarage, im Sommer relativ kühl, im Winter relativ warm.

Trotz allem (wenig km, neuwertige Good Year All Season, Batterie erst ein Jahr alt, sieht äußerlich aus wie neu, sparsamer Diesel Euro4 mit hohem Drehmoment, unfallfrei, nur ein Halter, EZ 8/2005, TÜV 8/2020) ist der Ankaufwert bei Händlern NULL!

Drei Reihenhäuser weiter am Eck, vor kurzem eingezogene griechische Familie:

Jedem kann man es eh nicht recht machen. Ich finde es sehr gut, dass man zu einem Kompromiß gefunden hat und das Geplapper um Neuwahlen kein Thema mehr ist.

Mit den Zahlen komme ich noch nicht zurecht: Bis zu 1.5 Mrd Euro für bis zu 1.5 Mio Nasen wären im Schnitt gerade mal 83 Euro monatlich pro Nase. Nach Willen von CDU/CSU wären es bis zu 850 Euro gewesen (nur 150k Leute "wirklich bedürftig"). Nach Willen der SPD hätte der Zuschuss nicht mal für täglichen Bohnenkaffee gereicht.

Die Presse kennt heute fast nur dieses Thema, aber nix genaues weiß doch noch niemand, schaun mer mal, was dann wirklich herum kommt.

Nein, weder 1.April noch Faschingsdienstag: (Teletext)

Ab sofort sind in Italien Kindersitze Pflicht, die ohne anwesendem Fahrer Alarm geben bzw eine Nachricht an Smartphone senden. Dies soll Kindstot bei Hitze verhindern. Sonst 330 Euro Strafe.

Touristen sind davon ausgenommen

(TV-Reportage)

Ich habe den "Witz" am Plug-In Hybrid noch nie verstanden, drum freut es mich jetzt besonders, dass die Sache zur Kritik kommt und mir Recht gibt, dass es sich dabei wirklich nur um einen politischen Schwachsinn handelt.

Man kauft einen dicken SUV mit Plug-In Hybrid, streicht die Förderung ein, zahlt viel weniger Kfz-Steuer und eine Steckdose sieht das Auto höchstens mal bei einem Werkstattbesuch.

Sehr witzig...

Gesucht wird ein PHYSIKALISCHES WUNDER...

Oder es steht derart viel Energie aus EE-Quellen zur Verfügung, dass der Wirkungsgrad effektiv wurscht ist.

Von der Primärenergie kommt heute nur 25% auf die Straße, bei einem Auto mit Akkus sind es wenigstens 75%. Und das Meiste an den Verlusten ist bedingt durch die Physik, die sich bekanntlich kaum überlisten lässt.

Jedenfalls: Wer schon heute Wasserstoff favorisiert, ist ein Depp, der von nix keine Ahnung hat. Insoweit ist es logisch, dass sich die BRD Regierung dafür stark macht (...)

Little River Gorge Road bei Gatlinburg, Tennessee, Okt.2018

Ohne Moni würde ich das gar nicht mltkriegen...:

Bei dieser Deko brauchst dich nicht wundern, wenn die Kinder fast Schlange stehen. War aber dieses Jahr sehr nett. Ein Foto mit Kindern wäre natürlich schön, aber sowas geht heutzutage nimmer...

Vor 2-4 Tagen am Wochenende noch gefühlte 25 GradC im Schatten, wir sind uns vorgekommen wie im falschen Film. Jetzt ist Winter bis runter zum Gardasee.

...sind eine reine Werbelüge. Sicherlich wird es im Kleingedruckten so ausgedrückt, dass die Versorger keine massenhaften Verurteilungen befürchten müssen, aber eine arglistige Verbrauchertäuschung bleibt es trotzdem.

Beispielhaft die Momentaufnahme von agora-energiewende.de gestern: An sich hätten in vielen Haushalten die Lichter ausgehen müssen, tun sie natürlich nicht und den 100% grünen Strom gibt es nur auf Papier.

Weiter noch: Effektiv bezahlen es sowieso ALLE, über die EEG-Umlage. Die Kosten für die ins Ausland verschenkte Energie sowie das Zurückkaufen, das Bereithalten und Hochfahren von exorbitant teuren Kraftwerken für Spitzenleistung und dazu noch die Netzkosten für das viele Hin- und Herschieben von Energie, dazu auch noch die unvermeidbaren Verluste.

Grüner Strom ist NETTO bereits voll konkurrenzfähig mit Atom und Kohle, billiger als Gas sowieso. Die Erzeugungskosten liegen bei 3-5 Cent/kWh. Wenn also ein Versorger für grünen Strom Aufpreis verlangt und alle Nebenkosten sowieso auf die Gemeinschaft umgelegt werden, wie man das nennt ?

BETRUG

Aus purer Langeweile schon mal ein Blick in die Betriebsanleitung vom Hyundai i20. Neue Zündkerzen werde ich voraussichtlich nie brauchen.

Modern Times..

Kurznachricht auf der TITELSEITE der tzm Samstagsausgabe, verwundert mich halt die Jahreszahl 2020: Manager und Journalisten, die in die Zukunft sehen können ?

Produktion der bayerischen Autoindustrie bricht ein
Die bayerische Auto- und Zulieferindustrie ist auf Talfahrt. «Unsere Schlüsselbranche hat von Januar bis August 2020 insgesamt 18,2 Prozent weniger produziert als im Vorjahreszeitraum», sagte Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft (vbw), am Freitag in München.

Die ursprüngliche Pressemitteilung (vbw/dpa) habe ich nicht gefunden, aber dass jeder von jedem HIRNLOS ABSCHREIBT, auch Zeitungen mit eigener Redaktion: Die Welt, Süddutsche Zeitung, Focus, sowieso die Raubkopierer bei gmx, t-online, Passauer Neue Presse etc.

Eine einzige Quelle mit richtigem Datum (1-8/2019) gefunden: Nordbayern.de

Vom Münchner Merkur nichts gefunden, selbst bei namentlicher Suche nicht. Die haben es komplett verschlafen.

Hier ist ja der Fehler offensichtlich und kann man sich das Richtige denken. Aber es gibt auch andere News. Glaube davon erst mal gar nichts, vor allem wenn es um Zahlen geht...

Der Begriff hat sich etabliert, obwohl er irreführend ist. Ebendrum musste ich jetzt mal etwas herum googeln.

Am Auto (PKW) gibt es überhaupt keine Veränderung, weder On Board Unit (OBU) noch Pickerl. Vielmehr läuft es nur über das Kennzeichen. Kameras scannen das Kennzeichen und übermittelt es zu einer zentralen EDV. Diese überprüft, ob die Straßenbenutzung bezahlt ist. Ggfs wird es an die Polizei gesendet.

Die Mautbrücken der LKW-Überwachung sind dafür nutzbar, auch dort läuft es in erster Linie über die Fahrzeugkennzeichen und die OBU braucht es nur für weitere Daten wie Anzahl Achsen und Tonnage. Die Anzahl Achsen wird ebenfalls mit Kameras überprüft (3D-Technik).

Natürlich ist ein solches System (Hardware extra) keine 100 Mio Euro "Anzahlung" wert, da wird sich der bescheuerte Minister nicht mehr lange halten können.

Von Adblocker-Sperren lasse ich mich nicht beeindrucken und gibt es eine gewisse Erfahrung, auf welche Websites ich gar nimmer klicken brauche. Natürlich sind es regelmäßig die Top 10 beim Googeln, mein Zeigefinger drückt inzwischen vollautomatisch auf die zweite Seite...

STADTWERKE MÜNCHEN (SWM GmbH) 2018

Wasser, Strom, Gas, Fernwärme, ÖPNV, Bäder, Glasfasernetz. (Wasser für 1.5 Mio Nasen)

Netto-Umsatz 8.4 Mrd Euro/a. Gewinnabführungsvertrag an die Stadt München, 2018 waren es -159 Mio. Gewinne werden in die Rücklagen verbucht (2017: -566 Mio), effektiv unterm Strich stets GuV gleich Null. 19 Subunternehmen(GmbH).

Quersubventionierung aus Strom/Gas für alles andere. (zzt Streitthema mit drohenden Strafen und Steuernachzahlungen, obwohl es 2009 BRD-weit genehmigt wurde.

Personalkosten 750 Mio/a. Das sind ca 500,-€/a je Nase.

Der Hammer:
Spekulationspapiere wie Optionen, Swaps, Futures etc. auf Zinsen, Währungen etc. (Steinkohle und Schweinehälften?) mit Nennwert von fast 1 Mrd Euro !!

Ist ja egal: Gewinne werden irgendwo versteckt und pleite gehen kann die so genannte GmbH nicht. Die Geschäftsführer kriegen so und so ihre 250k€ Basis Gehalt/a.

Da brauchst du keine Kriminalromane mehr...!

Pluspunkt: Alles sehr transparent dokumentiert und den Geschäftsbericht auf Anhieb mit Googeln gefunden, nur lesen und hinterfragen tut es anscheinend niemand.

Um ein Fiat 500 Cabrio aus dem Stand auf 30 km/h zu beschleunigen, reicht die dafür notwendige Energie (Arbeit) bei einem Midi-SUV wie Toyota RAV4 nur bis 15 km/h bzw braucht es für 30 km/h genau die doppelte Energie.

Ältere RAV4 waren noch deutlich leichter, diese kommen mit der gleichen Energie locker auf 40 km/h.

Hat das gleiche Auto eine 600kg Batterie an Bord, dann reicht die Energie gerade noch für 20 km/h.

Weil ich letztens mal technische Daten vom Kampfpanzer Leopard 2 überflogen habe: Mit der gleichen Energie von 0 auf 5 km/h wäre das Fiat 500c Cabrio dann 350(!) km/h schnell.

Wenn eine SUV Bonzenschleuder innerorts angeblich nur +1 Liter/100km mehr verbrauchen soll als ein Kleinwagen wie 500c, dann kann man sich ja denken, dass es sich nur wieder um die typische Vollverarschung handeln kann.

Das Fußvolk sieht den ganzen Tag nur Nebelsuppe, über 700m gibt es ganztägig Vitamin D. Wir bei München am Nachmittag immerhin eine Stunde lange.

Aufnahme 18.Feb.2019 auf der Fahrt zu einem Arzt beim Linksabbiegen auf der Wasserburger Straße (eine Hauptstraße von Osten zum Zentrum)

Letzter Schneefall in München ist mehrere "Wochen" her, aber die arme Landeshauptstadt kann sich das Freimachen der Abbiegespur nicht leisten...

Von allen Städten in DE gibt es in München die wenigsten Bäume je Einwohner.

Akurat in den Nobelvierteln sind Kahlschlag und Flächenversiegelung exorbitant, das habe ich heute in einer TV Reportage begriffen: In der Regel kann der eine Bewohner einer Erbengemeinschaft die Miterben nicht ausbezahlen und sind die alten Villen sowieso nur sehr teuer sanierungsfähig, also wird an Bauträger verkauft und der Erlös geteilt. Das Bauamt muss effektiv alles genehmigen. Der Bauträger presst natürlich den maximalen Profit heraus. Die Grundstücke werden in mehrere geteilt, alles Grünzeug wird vernichtet, es entstehen Zweckbauten, die mit Münchner Charme von Villen nichts mehr zu tun haben, die hinteren Grundstücke brauchen natürlich Zufahrtswege, die Flächenversiegelung ist enorm, für Grünflächen und gar Bäume bleibt kein Platz mehr.

Dauert bei Check24 nur ein paar dutzend Sekunden, inklusive Vergleich von Details. Neuerdings achte ich auch auf die Bewertungsangabe der AGB-Prüfung, 29 von 30 Punkten ist bestens, bei nur 22 Punkten gibt es mehreres kundenunfreundliches Kleingedrucktes, was man selber auch mit Bemühung evtl nicht erkannt hätte.

Da kenne ich kein "pardon", und wenn es nur ein paar Euro/Jahr ausmacht. Genauso wie ich auch nur für 2 Cent/Liter bis zur billigeren Tankstelle fahre. Aus Prinzip!

Die Mehrheit ist leider zu faul oder zu dämlich bzw beides zusammen. Sonst könnte unser lokaler Standardversorger (EON) nicht sagenhafte +27% teurer verlangen.

Untypisch für einen "Blog" lösche ich ältere Einträge wieder, wenn sie mir nicht mehr gar so interessant erscheinen.

Und dürfen somit auch Sonntags von Bäckerei-Cafés ganztägig verkauft werden.

Gegen die Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten habe ich nichts, ganz im Gegenteil, aber die Unzurechnungsfähigkeit unserer obersten Richter macht mir echte Sorgen.

Achja, die Begründung war lustig: Weil so eine Semmel aus mehreren Rohstoffen besteht. Die Erlaubnis zum Verkauf aller möglichen Produkte ist somit nur durch die fantasievolle Geschäftstüchtigkeit begrenzt...

Ich notiere das, um beim Markennamen "Kettler" zu wissen, dass es nur noch den Namen, aber kein made in germany mehr gibt.

Die Werke mit 550 Mitarbeitern sind endgültig eingestellt, das Insolvenzverfahren läuft, nur 145 Mitarbeiter wickeln noch die restlichen Aufträge ab.

Von 170726 hierher verschoben. Damals war in Bad Tölz Hochwasser. Zur Erinnerung an mich selber, dass eine neue/aktualisierte Webcam Seite schon längst überfällig ist.


Da fehlt auch nimmer viel... (170726-17:00)

Echtzeit-Bild: (ggfs Browser Reload)


Weitere Webcams:


Webcam München Isar/Flaucher +++

Gesehen in Schwaigen, Grenzort DE zu AT nach Kufstein, 100m östlich vom Inn. Will jemand seine Würstelbude der etwas anderen Art verkaufen. Der VICORIAN OVEN ist made in GB, Lichfield, PICKWICKS Ltd Baujahr 1863.

Jetzt erinnere ich mich wieder: Die Engländer "spinnen" auch heute noch auf diese Mobile Oven, man sieht sie märchenhaft aufgebrezelt auf Weihnachtsmärkten. Für den antiken Mobile Oven wie Foto werden Preise so um die 3500 GBP aufgerufen.

Gestern habe ich mir bewiesen, dass ein Fahren mit nur 98g/km durchaus möglich ist (4.2L/100km)

Teststrecke war ca 45km auf A8/A99 Irschenberg bis dahoam, ausnahmsweise hatte ich genug von kurvigen Landstraßen und die Fahrzeit war mir sowieso egal, also Tacho 95 (LKW) und mit gestreicheltem Gaspedal nach Hause, weil es mich halt interessiert hat.

Normalerweise liegt der Verbrauch bei 5L/100km und im SPORT-Modus bei 6L, inetwa berechnet bei Tankstopps nach mehreren Hundert km Mischbetrieb, über 110 nur kurz.

Wallfahrtskirche am Irschenberg, mein Lieblingsort vor letzter Etappe

Inzwischen sind All Season Reifen drauf (Goodyear) und ein bisschen "singen" müssten sie ja schon. Aber das Schlechthören hat auch Vorteile (...)

Ausnahmsweise hatte die Wettervorhersage mal Recht: Sonne und bis 24 GradC. Hier ein Selfie bei Hinterthiersee (zwischen Kufstein und Bayrischzell)

Foto, Bearbeitung, Blog Html und Upload mit Iphone6+.

USA North Dakota (unweit der Grenze zu Canada, mit dem Finger auf der Landkarte unterhalb von Winnipeg).

Ein Spritsparwunder ist der 500c (0.9 Twin 105PS) ja nicht, andererseits schaffe ich es auch nicht, längere Zeit spritsparend zu fahren - ausser mit V8 SUV in USA.

Aber ca 700km mit 35L Tank ist für einen Benziner schon ok.

Flach stehende Abendsonne, mit HX90

Zum Glück kommt nicht alles auf einmal runter...

Moni´s Standardlektüre zur Wiesnzeit, köstlich...!!

Untypisch für einen Blog habe ich einges umgeräumt und gelöscht.

Guter Lichteinfall für wenige Minuten...

Das Ding Unten Mitte ist übrigens eine Spieldose mit Musik, wo die Deckel von Kochtopf und Teekanne auf und zu gehen. Für sagenhafte $2 auf einem Village Fleemarket in USA. Staubwischen wäre mal keine schlechte Idee...

I gang so gern auf´d Kampenwand, wenn i mit meiner Wampn kannt.
Aber zum Glück gibt es eine Bahn und viel weiter als 500m bis zur Hangkante bin ich auch nicht gestiegen.

Angeblich ganzjährig und winterfest, da könnte man sich glatt verlieben...

(c) siehe Bild

Man wird älter als ne Kuh und lernt immer noch dazu. Diese Dinger habe ich ja noch nie gesehen. Moni natürlich schon, die weiß fast alles besser als ich...

Fotos mit HX90, Tele, Abstand 3-4 Meter. Oft überrascht diese Mini Kamera unerwartet, die zigmal größere A77 aus der Schublade holen lohnt hier definitiv nicht.

Das passende Licht gab es nur einige Minuten lange.

Bestes Tierfoto 2019, competition closed, Bekanntgabe vom Winner im November.

Nicht mein Favorit, aber der passende Titel lag mir sofort auf der Zunge...

An sich fast nimmer zum Lachen, es vergeht kaum ein Tag, wo nicht wieder eine Desaster Meldung die Runde macht, aktuell die völlig ungeschützten Patientenakten.

Das Informatik Studium sollte mit zwei Semestern Jura beginnen, damit den Deppen endlich mal ein Licht aufgeht, welchen Beruf sie eigentlich erlernen. Es geht eben nicht um das Kopieren von Programmzeilen und Vertrieb von Software zur Nutzung wie sie ist (ohne jede Gewährleistung) - sondern um Verantwortung.

Sehenswürdigkeiten und sogar auch Geschichte USA kennen wir über weite Bereiche besser als die von dahoam. Nach 6 Jahrzehnten endlich mal auf die Idee gekommen, über unseren König Ludwig II mehr zu erfahren und seine Todesstätte zu besuchen.

Noch nicht kapiert habe ich, dass seine Droschke schon drei Jahre lange mit Batterie und Glühlampen gefahren ist, bevor Edison sein Patent für die Glühlampe bekam. Und wie haben die damals eigentlich die Batterie aufgeladen, wenn die Generatoren erst später erfunden wurden ?

Berg/Leoni am Ostufer vom Starnberger See.

Es war eine gute Idee, die festeren Schuhe anzuziehen, wo sich nicht jeder Kieselstein und jede Wurzel auf dem Waldweg durchdrückt.

Moni hat heute abend erstmals VIER Igel beim Fressen gesehen. Der Größe nach auch ein Junges, dann wären es also deren zwei.

2-3 lassen sich wirklich jede Nacht sehen und hauen sich die Wampe voll

Sowas ist halt mit einer Smartphone Kamera völlig unmöglich...

Fokusiert hat die A77 auf den Dreck vom Fenster und das farbige Bukeh kommt vom Vieleck Glasprisma im Garten, Entfernung ca 7 Meter. Der passende Lichteinfall ist reiner Zufall auf die Sekunde genau.

Im Großen und Ganzen wars das für heuer, aber es wird bunt der anderen Art und plötzlich schießt eine gelbe Blüte aus dem Boden, keine Ahnung was das ist und woher sie kommt...

Der Hesselberg nimmt eine besondere Stellung im Familienalbum ein, das können jetzt Fremde nicht verstehen.

Archiv/Fotoseite (16 Bilder)

Entwicklung Anfang 80er beim Radio RIM, Endstufe in Brückenschaltung mit 500 Watt. Wurde nie verkauft, ich wollte nur wissen, dass es geht. Mein Beruf war immer ein bezahltes Hobby...



▶︎▶︎BLOG 2019 ff. (Archiv)